Hamas-Führer an Israel: Kein Frieden, nur Dschihad und Tod

“…..In a December 10 address in Kuala Lampur, Hamas Leader Khaled Mash’al praised Palestinians attacking with knives and cars in the West Bank and Jerusalem, glorifying their martyrdom and saying: “By God, they are the most exalted and the noblest of people.” Mash’al further said: “After the knives used by the people of the West Bank and Jerusalem – can anyone possibly have an excuse to abandon the path of Jihad?”  ” (hier)

5 comments

  1. Fragolin

    Wenigstens eine klare Ansage.
    Frage an unsere Deutungshoheiten: Hat das jetzt mit dem Islam zu tun?
    Ich will ja nur vermeiden, das falsch zu deuten…

  2. wbeier

    >Frage an unsere Deutungshoheiten: Hat das jetzt mit dem Islam zu tun?<
    Natürlich nicht! Alkoholismus hat ja auch nichts mit Alkohol zu tun……….

  3. aneagle

    Der Hamas ist kein Vorwurf zu machen. Sie haben sich entschieden als Mörder zu leben und werden voraussichtlich als solche sterben.

    Der Westen allerdings muss sich den vielfältigen Vorwurf gefallen lassen Morde zu fördern, während er über sein Gutmenschentum in Begeisterung und Friedensnobelpreise verfällt.

    Damit kommt dem Westen die zweifelhafte Ehre zu selbst noch als Mörder seine Überlegenheit auszuleben.

  4. Shlomo

    Sie kommen immer mit dem Messer zu einer Schiesserei…die Intelligentesten dürften die HamasInnen nicht sein…Küchenmesserdschihadisten sind ganz einfach Schwachköpfe….das kommt halt davon wenn man jedem intelligentem Menschen, der Dinge hinterfragt den Kopf absäbelt….irgendwann hat man halt dann nur noch Idioten zur Verfügung…

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .