Hass auf Schwule und Islamismus passen prima zusammen

Von | 17. Juni 2016

„Terroranschlag oder hate crime, Islamismus oder Homophobie? Auf diese vermeintliche Alternative schoss sich die mediale Suche nach dem Motiv des Attentäters des Massakers im schwullesbischen Club Pulse in Orlando schnell ein. Tatsächlich erweist sich das Attentat von Samstagnacht als eine Kombination aus beiden Motiven. Drängte offenkundig das homophobe Moment stärker zur Tat, geht es doch im islamistischen Motiv auf, das im Kern immer schon homophob ist…..” (weiter hier)

7 Gedanken zu „Hass auf Schwule und Islamismus passen prima zusammen

  1. Lisa

    Ggefühlsmässig lieben aber in patriarchalischen Gesellschaften die Männer die Männer mehr als die Frauen, von denen sie zwar Biologie sei Dank, erregt werden, vor denen sie im Grunde jedoch eine archaische Angst haben. Darum msuss man die Weiber ja disziplinieren… Und darum ist die Gefahr, die Sexualität auch mit den geliebten aber leider nicht gebärfähigen Geschlechtsgenossen auszuleben, dauernd vorhanden. Wenn man die liebevollen Männerfreundschaften im Orient so ansieht, Hand in Hand spazierengehen, den Arm un die Schultern legen … bei uns würde das bereits “schwul” aussehen. Da ist mal ein grober Schlag auf die Schulter oder ein gimmi5 bei Jungen das Höchstmass an körperlicher Nähe… Wo Gefahr ist, muss man ihr entgegentreten.

  2. Fragolin

    “Islamismus oder Homophobie?” Das ist wie die Frage nach dem Unterschied zwischen einem Frosch.
    Wenn man aus der Feststellung das “ist” streicht und über ein “oder” versucht, eine Frage daraus zu formulieren, dann kann man die Antwort nur finden, wenn man diese Wortvertauschung rückgängig macht. Da man sie aber vorgenommen hat um irgendwie zu konstruieren, dass die (richtige) Feststellung falsch wäre, weil sie nicht in das p.c.Weltbild passt und somit der Rücktausch unmöglich ist, kann diese Frage nicht beantwortet werden. Die Bedingung “Die Antwort darf auf keinen Fall 2 lauten!” macht aus “Wieviel sind 1+1?” eine sinnlose Diskussion um den Wahren Wert einer abstrakten Zahl. Oder anders gesagt: inhaltslosses Gewäsch.

  3. Falke

    @Fragolin
    Man muss ja hier nicht einmal den Euphemismus “Islamismus” bemühen; es genügt vollkommen das Wort “Islam”: das schließt die Homophobie ja per definitionem mit ein.

  4. Herbert Manninger

    Islam – Homophobie, Henne – Ei.

  5. mariuslupus

    Es geht doch nicht um den Hass auf Homosexuelle den die Muslime haben. Die Homosexuellen werden als nur ein Teil des Anderseins, d.h. Ungläubige, gehasst. Die Ungläubigen werden gehasst ob sie schwul oder frigeide, impotent oder pervers sind. Egal.
    Dringend müssen die Islamisten lernen sich politisch korrekt auszudrücken. Auch wenn sie nicht deutsch können. Immer schön Schwule und Lesben und Transgender und Transgenderinen, sagen. Sonst sind die poltisch korrekten, grünen Willkommensgönnerinen nicht mehr ganz, ganz lieb, sondern böse.

  6. Gerald Steinbach

    Die Zensur läuft jetzt voll an,..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.