Hitler, ein Fan des “Mohammedanismus”

Mit dem Christentum konnte Hitler nichts anfangen. Doch für den Islam hatte er viel übrig. Denn in Wehrmacht und SS ließ er Hunderttausende Moslems für Deutschland kämpften. Die Nazis umwarben den Islam sogar systematisch, zeigt das neue Buch des Historikers David Motadel….. hier

4 comments

  1. MM

    Erstaunlich, dass der Focus das bringt. Wobei er natürlich solche “rechtslastige” Artikel durch die eingebundenen Huffington-Post-Artikel wieder ausgleicht. Und am Schluss des Artikels wird noch belehrt , dass der Hauptverantwortliche für die Rekrutierung Stauffenberg gewesen sei, der das Attentat auch erst begangen hätte, “als der Krieg sichtbar verloren war”. Nicht dass noch jemand auf falsche Ideen kommt.

  2. GeBa

    Für die Moslem ist Hitler heute noch ein Hero. Fragen sie doch einmal Taxichauffeure wieviel von denen in die Seegrotte Hinterbrühl pilgern

  3. Der Realist

    Herr Hitler hat halt schon lange vor Frau Merkel gewusst, dass der Islam zu Deutschland gehört.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .