Hmmmm, woran erinnert uns das bloß?

Von | 17. Juni 2013

“….Nun müssen wir die Privilegien der zahlreichen Interessengruppen beschneiden. In Italien gibt es einen Urwald aus Vergünstigungen, Barrieren, Einschränkungen, durch die jede Interessengruppe versucht, sich zu schützen. Das macht das Leben für die Jungen schwer, die noch nicht im Arbeitsmarkt integriert sind…..” (Italiens Ex-Ministerpräsident Mario Monti in der “Presse”)

111 Gedanken zu „Hmmmm, woran erinnert uns das bloß?

  1. wollecarlos

    @Mercutio
    FORM:
    Ortno-grafie: Null Fehler
    Rächtschraipunk: Null Fehler
    Wegen der Kürze des Textes: Note 2

    INHALT:
    Wegen Vergleichs von unvergleichbarem: Note 4 minus
    Insgesamt: Knappes Ausreichend

  2. Mercutio

    @wollecarlos
    Ich lasse mich weder von Kommunisten noch von verkappten Christen in eine Richtung drängen. Beides sind Hirngespinste, und wenn heute jemand die Bibel ernst nehmen würde, dann würde er erkennen, dass ein guter Teil der Botschaft Jesu mit Nächstenliebe verbrämter Kommunismus war, und sicher kein Loblied auf den Markt, Konkurrenz oder Freihandel.

  3. Mercutio

    @wollecarlos
    Wenn ich Ihren Einflüsterungen folgen wollte wäre ich nciht viel besser als wie wenn ich das bei Lodur machen würde. Ich gehe meinen Weg, auch wenn es Ihnen immer wieder kritikwürdig erscheint. Nachdem wir beide uns aber nicht kennen, macht mir das nicht sehr viel aus 🙂

  4. Mercutio

    @wollecarlos
    Versuchen Sie mal etwas unorthodoxer zu denken, nicht in diesen alten eingefhrenen Bahnen von Kommunist, Antikommunist, Nazi, Kapitalist etc. ad inf. Diese ganzen Hilfskonstruktionen stören unsere Wahrnehmung sozialer Realität, genauso wie der HISTMAT von Lodur.

  5. wollecarlos

    @Mercutio
    “Diese ganzen Hilfskonstruktionen stören unsere Wahrnehmung sozialer Realität,…”

    Richtiger wäre, wenn Sie schreiben:

    “Diese ganzen Hilfskonstruktionen stören meine Wahrnehmung sozialer Realität,…”

  6. Mercutio

    @wollecarlos
    Ist das so? Aber kämpfen Sie nur Ihren Kampf gegen das Bösec weiter, als EX-DDRler und Deutschen muss man Sie ja irgendwie schon verstehen. Wenn Sie meinen, dass Schwarzweiß-Zeichnungen die Realität besser wiedergeben, bitte gerne. Ich lasse Sie ja als Mensch wie Sie sind, nur kritisiere ich Ihren immanenten messianischen Bekehrungseifer.

  7. wollecarlos

    @Mercutio
    “Ist das so?”

    Kann sein, ich wehre mich nur gegen Vereinnahmung durch die von Ihnen behauptete “-unsere- Wahrnehmung”.

    Dem “Kampf gegen das Böse” sollten Sie sich anschließen.
    Und nicht anderen überlassen.
    Die Gesellschaft lebt von Solidarität!

    Und:
    Wir drehen uns im Kreise, argumentativ.
    Wenn viel mehr Leute den “Kampf gegen das Böse” aufgenommen hätten, hätten so an die 100 Millionen Menschen nicht einen tragischen, grausamen Tod erleiden müssen.
    Und das nur in der allerjüngsten Gechichte!

  8. Mercutio

    @wollecarlos
    Sie können nicht von jedem Mitbürger fordern, dass sein dringendster Lebenszweck der glühende Kampf gegen den Kommunismus sei, zumal ich persönlich meine, dass wir ganz anderen Gefahren und Problemen gegenüberstehen. Das ist meine Sicht. Ich zwinge Ihnen aber schon nichts auf. Aber dieses Gefasel von den hunderten Millionen Toten können Sie sich sparen. Heute sterben jährlich Millionen Menschen auf diesem Planeten und dessen Ursachen sollten uns interessieren, nicht eine Gruppierung die heute deafcto bedeutungslos ist. Und Menschen wie Sie regen sich über den ewiggestrigen Antifaschismus der Rot-Grünen auf …

  9. wollecarlos

    @Mercutio
    Ich schrieb in #8:

    “Wenn viel mehr Leute den “Kampf gegen das Böse” aufgenommen hätten, hätten so an die 100 Millionen Menschen nicht einen tragischen, grausamen Tod erleiden müssen.”

    Sie meinen daraufhin in #9:

    “Aber dieses Gefasel von den hunderten Millionen Toten können Sie sich sparen.”

    Weltkrieg I ca. 15 Millionen Tote
    Weltkrieg II ca. 60 bis 80 Millionen Tote
    Stalin’sche Säuberungen 3 bis mehr als 20 Millionen Tote
    Rot-China Säuberungen 44 bis 72 Millionen Tote

    Reicht das erstmal?

    Sie kotzen mich an!

  10. Mercutio

    @wollecarlos
    Die Toten von Wk 1 und 2 würde ich nicht in erster Linie den Kommunisten zur Last legen. Und alle moralischen Empörungen können Sie sich mir gegenüber schenken. Was geschehen ist, ist geschehen, aber Sie glauebn ja wirklich dass pubertärer Kasperls wie Lodur die Massenmörder der Zukunft sind? Will Ihnen ja eh niemand Ihr Hobby nehmen, aber bitte, bitte lassen Sie diese Empörungsausbrüche — die versuchen mir immer so ein schlechtes Gewissen …. Scherz: Nein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.