3 Gedanken zu „Höflich formuliert

  1. Thomas Holzer

    Das darf man ihm nicht vorwerfen; vor allem wenn man den Gerüchten Glauben schenken will, daß sich Herr Fischer während wichtiger Entscheidungsfindungsprozesse angeblich immer an einem bestimmten stillen Ort aufgehalten hatte. 😉

  2. Thomas Holzer

    “Er hoffe , dass sich “die Rahmenbedingungen vielleicht verändern und hoffentlich vielleicht verbessern könnten”.”

    Sprich, Dr. Fischer hofft auf einen “Deus ex machina”, mit anderen Worten, auch er traut diesem Duo (Faymann/Spindelegger) eigentlich gar nichts mehr zu; hofft darauf, daß z.B. durch ein plötzliches Wirtschaftswachstum, sich die Probleme im Lande von selbst lösen.

    Peinlich, peinlich, und vor allem, visionslos!

  3. Thomas F.

    Der Wähler hat einen schweren Fehler begangen. Heinz Fischer hilft, das noch zu berichtigen so gut es geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.