Hoher Islamischer Geistlicher verteidigt Terror in Tel Aviv

Von | 13. Juni 2016

“……But Yusuf al-Qardawi, a Qatar-based religious authority and Muslim Brotherhood leader who is one of Sunni Islam’s most highly-regarded personalities, wrote on Twitter following the attacks that “Israel was always the first to do evil and mischief, and the resistance is trying to respond to defend itself. This is crystal clear and undeniable.” (hier)

12 Gedanken zu „Hoher Islamischer Geistlicher verteidigt Terror in Tel Aviv

  1. Fragolin

    Das hat jetzt aber nichts mit eh-schon-wissen zu tun…

  2. Calderwood

    Die freche Weigerung der Israelis zum Islam überzutreten rechtfertigt jeden islamischen Terror. Und daß sie sich gegen den dann auch noch zur Wehr setzen, ist ja wohl der Gipfel der Bösartigkeit.

    Außerdem ist das Abschlachten von Juden ein edles Werk ganz im Sinne Allahs. Dafür bekommen dann die Täter nach ihrem Tod jede Menge Belohnungen im paradiesischen Porno-Jenseits.

  3. Thomas Holzer

    Den Vogel schoss heute der Moderator des Ö1-Morgenjournal ab, indem er über den mutmaßlichen Attentäter von Orlando sinngemäß sagte: entweder ein Homosexuellenhasser oder ein Islamist.
    Daß jemand beides sein könnte, und dies gar nicht so abwegig wäre, wird geflissentlich ausgeklammert.

    Es gibt ja auch hohe islamische Geistliche, welche behaupten, die Erde sei eine Scheibe; leider nehmen viel zu viele Menschen derlei Wortspenden für bare Münze

  4. Gerald

    Dass die Erde eine Scheibe sei wird von vielen Islamgelehrten vertreten. Das ist mir auch verständlich, denn wenn sich ein Muslim zum Gebet fünfmal täglich Richtung Mekka verbeugt, dann würde er, wäre die Erde eine Kugel, ja auch gleichzeitig seinen Allerwertesten nach Mekka richten. Und das geht ja gar nicht 😉
    Somit ist der Beweis erbracht, dass die Erde keine Kugel sein kann.

  5. Reini

    Hohe Islamische Geistliche bestreiten jede genetische Abstammung vom Affen oder Schweinen ihresgleichen! … was haben diese armen Viecherl verbrochen! so eine geistige unterentwickelte Lebensform abzuzweigen 😉

  6. Falke

    @Thomas Holzer
    Der Attentäter ist ein Moslem afghanischer Abstammung; damit ist alles andere abgedeckt.

  7. Thomas Holzer

    @Falke
    Der ORF bedient aber auch noch in der Mittags-ZIB das gleiche Bild; “denken” die wirklich, daß die Bevölkerung so dumm ist, oder sind die von ihrer Mission so besessen, daß sie den Sinn für die Realitäten des menschlichen Daseins verloren haben? oder gar beides?! 😉

  8. astuga

    Yusuf al-Qaradawi ist übrigens auch Vorsitzender des Europäischen Fatwa-Rates.
    Mit guten Kontakten zu einigen Sozialisten.

  9. astuga

    @Thomas Holzer
    Grund dafür ist eine Sure des Quran.
    In der gesagt wird, die Erde sei (im übertragenen Sinne), ausgebreitet wie ein Teppich bzw ein Lagerplatz wo das Zelt aufgestellt wird.

  10. Thomas Holzer

    @astuga
    Gibt es eigentlich Statistiken, wie viele gläubige Muslime seit Einführung dieser Religion schon von diesem Teppich auf nimmer Wiedersehen runter gefallen sind?! 😉

  11. astuga

    Naja, daher kommt ja auch die Vorstellung des fliegenden Teppichs. 😉

  12. Thomas Holzer

    @astuga
    Vielleicht werden die vom fliegenden Teppich Abstürzenden von einer der, oder gleich allen 72 Jungfrauen gemeinsam, aufgefangen und ins Paradies geführt.
    Das wäre ein tolle Alternative für schwachsinnige Selbstmordattentate 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.