Hundert Aufrechte – Französische Wissenschaftler gegen Meinungsterror

“… Die Meinungsfreiheit ist in allen westlichen Ländern bedroht. Vor allem an den Universitäten. Das liegt vor allem an der Unentschiedenheit der Führung: immer „klare Kante“ auf den Lippen gegen rechts, doch klammheimliche Sympathie selbst mit ganz links. In Frankreich gibt es jetzt einen vom „Figaro“ veröffentlichten Aufruf, der die Missstände klar benennt. / mehr

5 comments

  1. Kluftinger

    Die “österreichische Lösung” ist etwas raffinierter. Da werden kontroverse Vorträge und Diskussionen gleich ganz vermieden. Man setzt sie einfach nicht aufs Programm .
    Dazu kommen die Feinheiten der Online-Redaktionen, die sachlich richtige, aber sprachlich pointierte Beiträge gleich zensurieren, also wegeskamontieren.
    (Die Ausnahmen sind Ortner und Unterberger)

  2. Der Realist

    @Kluftinger
    Die “österreichische Lösung” ist auch nicht viel raffinierter. Seit Jahren wird doch auf allen Linien offen gegen Rechts angekämpft, die meisten Medien beteiligen sich daran und alle Institutionen sind von diesen Meinungsterroristen unterwandert. Andersdenkende werden auf verschiedenste Weise diskreditiert, besonders beliebt ist, ihnen mangelnde intellektuelle Kapazität zu unterstellen.
    Dass ORF und gleichgeschaltete Medien unerwünscht Fakten, sofern vermeidbar, einfach unterschlagen, ist bekannt.
    Sie haben schon recht, in den Online-Redaktionen feiert die Zensur fröhliche Urständ.
    Zu den von Ihnen gennanten Ausnahmen würde ich auch noch den Kurier zählen.

  3. sokrates9

    Universitaeten sind voll in der Hand der linken und gruenen, da wird jede Debatte unnterbunden! Starker Anteil von kommunistischen DDR professoren, Rektorendie mitGenderthemen sich profilierten!

  4. Kluftinger

    @ Der Realist
    Ich habe mich unvollständig ausgedrückt. Eben dies meinte ich ja, dass nur einseitig agiert bzw. diskutiert wird.
    Wann hat man in letzter Zeit eine Veranstaltung an einer Uni erlebt, bei der wirklich politisch oder philosophisch kontroverse Themen diskutiert wurden?
    Man müsste, wie in den 60er/70er Jahren wieder einen “Bund Freiheit der Wissenschaften” gründen.
    ( Vermute, man bekäme nicht einmal eine Hörsaal zur Verfügung gestellt?)

  5. GeBa

    @Der Realist
    Der Kurier? Glaube ich nicht. Wenn ich dort die nicht gelöschten Kommentare der Linken lese kommt mir das 🤧 und bei manchen Schlagzeilen bleibt einem fast der Mund offen vor Ungläubigkeit.
    Die Krone hat sich in der Berichterstattung, wenn man es noch so nennen kann, jedenfalls sehr zum Negativen gedreht. Die Kommentatoren alledings nicht 🤓

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .