Hundert Jahre Traurigkeit

“…Hätte man das Deutsche Reich 1914 nicht bekämpft, sondern an den Tisch der Grossmächte gelassen, hätte man ganz ohne Millionen von Toten erreicht, was heute der Fall ist: Deutschland ist als stärkster (ökonomischer) Faktor die Zugmaschine Europas….” (Ausgezeichneter Essay über den 1.Weltkrieg in der NZZ)

One comment

  1. Rennziege

    Dieser Essay ist wirklich erstklassig: unaufgeregt, ohne Zeigefinger, historische Grundlagenforschung ohne Scheuklappen (wieder einmal, aber nicht nur: Christopher Clark, “The Sleepwalkers”) und den Hang der deutschen Seele zur untertänigen Selbstgeißelung einbeziehend.
    Dr. Cora Stephan ist immer lesenswert; ich bewundere diese Frau.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .