Hurra, jetzt kommt die lebendige Gesellschaft!

Das ist eine gute Bereicherung unserer Arbeitswelt und unserer Gesellschaft, dass da nicht überall ältere graue Herren durch die Gegend laufen und langsam mit dem Auto auf der Autobahn rumfahren, sondern das wird eine lebendige Gesellschaft.” (der neue Präsident des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge, Frank-Jürgen Weise)

16 comments

  1. Fragolin

    Weißer Mann, grauhaarig, Jahrgang 1951. Aha. Da schließt nur einer von sich auf andere.

  2. wbeier

    Naja ein bissl deppat reden scheint ja auch für Spitzenbeamte als Eintrittskarte zur Karriere im „System Merkel“ unabdingbar zu sein.
    Zumal die Realität ja anders aussieht oder versuchen sie einmal auf der deutschen BAB mit Richtgeschwindigkeit auf der linken Spur zu überholen: Binnen Sekunden haben sie einen unduldsamen Silberrücken in einer teutonischen Oberklasse im Nacken………

  3. Selbstdenker

    @wbeier:
    “Binnen Sekunden haben sie einen unduldsamen Silberrücken in einer teutonischen Oberklasse im Nacken…”

    Die klassischen Silberrücken sind nicht mehr in dem Ausmaß wie früher die typischen Drängler auf deutschen Autobahnen. Sie wurden inzwischen von Kleintransportern bekannter Kurierdienste und vor allem von Deutschen mit Migrationshintergrund mit PS-starken Fahrzeugen der Mittelklasse sprichwörtlich verdrängt.

    Diese neuen Könige der deutschen Autobahnen haben das volle Programm “sportlicher” Fahrweise drauf: Drängeln, Schneiden, Rechtsüberholen, schlagartiges Abbremsen just for fun, Ausfahren über drei Spuren, etc.

    Es ist eine geradezu akrobatische Gesamtperformance, bei der abwechselnd eine Hand am Lenker bleibt und mit der anderen wahlweise zwischen Ganghebel, Hupe und dem Zeigen verschiedener internationaler Gesten gewechselt wird.

  4. caruso

    Menschenhassend, menschenverachtend, anmaßend, eingebildet – das alles und noch mehr
    ist der “Herr” Weise. Sagt, nein, kein alter Mann sondern eine alte Frau.
    lg
    caruso

  5. Thomas Holzer

    Ich würde diese Aussage als diskriminierend bezeichnen; ist das nicht auch in D per Gesetz untersagt, oder gilt der Antidiskriminierungsparagraph nur für auserwählte Gruppen?! 😉

  6. Selbstdenker

    @Thomas Holzer:
    Alte, weiße Männer haben in der Opferhierarchie keinen so hohen Rang. Deshalb “darf” man das in Muttis Deutschland so sagen.

  7. Christian Peter

    Wie es ausgeht, wenn man ungebildete Nordafrikaner (nach Angaben der deutschen Arbeitsagentur verfügen 81 % der illegalen Einwanderer über keinerlei berufliche Qualifikation) in Massen einbürgert, kann man in Pariser Vororten beobachten : Ganze Stadtteile als Slums nichtintegrierter Nordafrikaner, die selbst Polizisten nur mit schwerer Bewaffnung betreten.

  8. Christian Peter

    Ein kleiner Vorgeschmack : Gewalt, Ausschreitungen und brennende Vorstädte in Paris.

  9. Mario Wolf

    Ein neuer Präsident von einen völlig Überflüssigen Bundesamt. Dieses Bundesamt versorgt sich mit Tätigkeiten die ohne dieses Bundesamt nicht vorkommen würden. Ein Bundesamt für Flüchtlinge wird schon besorgt sein, dass es immer witer wächst. Dazu braucht es aber mehr “Flüchtlinge”. Die “Flüchtlinge” garantieren dass der Präsident des Migrationsreisebüros sein Gehalt bekommt. Mit diesem Gehalt ist es leicht arrogant zu sein. Wie wird so eine Kreatur nach oben gespült ? Ein Parasit der noch nie gearbeitet hat.

  10. Thomas Holzer

    @Mario Wolf
    Genauso verhält es sich auch in Österreich mit allen möglichen NGOs, egal ob Volkshilfe, Caritas, Zara oder wem auch immer.
    Diese sind darauf angewiesen, daß sie immer neuen “Nachschub” bekommen, würde sich doch ansonsten deren Existenzberechtigung “in Luft auflösen” 😉

  11. astuga

    Diese Aussage richtet sich ohnehin selbst durch ihre Blödheit.
    Denn erstens ist das “geringe” Tempo auf der Autobahn sicher das geringste Problem in Deutschland.
    Und zweitens sind Senioren in der Regel ohnehin nicht mehr im Arbeitsprozess.
    Das hat also mit Migration gar nichts zu tun.
    Außer insofern als diese Leute natürlich ihre eigenen Senioren nachholen werden, sind ja jetzt bereits manche Flüchtilanten ältere Männer, die vielleicht noch 10 maximal 20 Jahre bis zur Pension haben.

  12. Weinkopf

    Der passt ja gut zu dem total verblödeten linken Gesindel, dem er sein Amt verdankt.
    Immer nur weiter so, der Tag ist nicht mehr fern, an dem de alle vom hohen Ross geholt werden.

  13. Mona Rieboldt

    Dieser Herr Weise war vorher Leiter des Arbeitsamtes. Der vorige Leiter des Amtes für Migration hat aufgegeben, wollte nicht mehr. Da hat Merkel Herrn Weise zum Leiter des Amtes für Migration gemacht. Immerhin sollen ja Asylanten billige Arbeitssklaven für die Wirtschaft werden, viele Wirtschaftsführer sind ja ganz begeistert von der Asylanten-Schwemme.

  14. Fragolin

    @Mona Rieboldt
    Nicht viele. Nur einige, aber die besonders laut. Und bei genauem Hinsehen finden sich bei den Eigentümern dieser Aktiengesellschaften hohe Anteile an Eigentümern aus dem arabischen Raum: Saudi-Arabien, Qatar, Kuwait, VAE…
    Natürlich alles reiner Zufall.
    Was Geld aus Menschen macht? Eine österreichsiche Richterin und Ex-Justizministerin wechselte in eine Suadi-Arabische Propagandagesellschaft und fand vollverschleiernde Gewänder plötzlich ganz chic und praktisch. Wes Brot ich ess.

    Die Entgleisungen deutscher Politiker gegen ihr eigenes Volk, die zum Teil bereits offene Hetze gegen das eigene Volk, ist beispiellos in einer Demokratie, aber nichts Neues in einer Feudaldiktatur. Es hat die Qualität der Abgehobenheit, das Volk solle doch Kuchen essen, wenn es kein Brot mehr habe. Oder (auch das hat eine Kanzlergattin einst herausgeflötet) die Jugend sich lieber in einem Golfclub einschreiben statt auf der Straße herumzulungern. Da passt der verbale Auswurf dieses großkotzigen Lakaien ihrer Majestät doch gut ins Bild. Gleich neben die Aussagen, wem es nicht passt, der solle gefälligst das Land verlassen oder wer dagegen sei, gehöre eben zu einem verachtenswerten Pack.
    Die Radikalisierung geht nicht von Pegida aus sondern wird von oben (entweder aus Abgehobenheit und Kaltschnäuzigkeit oder aus Kalkül) angeheizt. Pegida und Co. gehören nicht zur Aktion eines radikalen Volkes sondern zur Reaktion eines von oben mit Dreck beworfenen Volkes. Wenn man dem Volk klar macht, dass man es für primitiven Pöbel hält, wird es sich irgendwann wie ein solcher benehmen.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .