Hurra, Spanien lebt wieder über seine Verhältnisse

Von | 12. Juli 2018

Zum ersten Mal seit der Finanzkrise hat die spanische Regierung im letzten Jahr die 3 Prozent-Defizitgrenze, die im Stabilitäts- und Wachstumspakt etabliert wurde, (fast) eingehalten. Jetzt aber meint die neue, sozialistische Regierung, es sei nun an der Zeit, den Kurs zu ändern. Sie vertritt die Sichtweise, dass nach langen Jahren des Sparens nun über eine Steigerung der Staatsausgaben nachdenken zu sei. weuter hier

Ein Gedanke zu „Hurra, Spanien lebt wieder über seine Verhältnisse

  1. Christian Peter

    Nicht Staatsschulden sind das Problem, sondern der nicht funktionierende EU – Binnenmarkt. Die EU hat in Sachen Handelspolitik versagt, die Länder der südlichen Peripherie benötigten nicht nur eine eigene Währung, sondern vor allem eine maßgeschneiderte Handelspolitik, nur auf diese Weise können sie der Krise entkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.