“Ich bin betrogen worden wie sonst nie im Leben”

(C.O.)Europa braucht nicht, wie Frankreichs Präsident fordert, noch mehr Institutionen, sondern eine Rückkehr zu Vertragstreue und Rechtsstaat. mehr hier

6 comments

  1. Sokrates 9

    Wenn der oberste Chef der EU Öffentlichkeit erklärt er lügt wo immer er kann und darauf noch stolz ist oder dies in Rahmen einer Rueckenattacke sagte braucht man sich nicht zu wundern ob der moralischen Verrottung dieses Vereins!Dass der Gouverneur Novotny dies auch oeffentlivh sagte beweist vorherrschende !oraly!

  2. Sven Lagler

    #Me too, wurde auch betrogen. Wo bleibt der Aufschrei ?
    Zudem wurde damals versprochen, dass der Beitritt zur EU keinesfalls automatisch den Beitritt zum € bedeuten würde und es dafür eine eigene Volksabstimmung geben würde.
    Kann mich danach noch an ein Schilling Volksbegehren der FPÖ erinnern. Konnte die Punkte nicht mehr im Internet finden, könnte mir aber vorstellen, dass die etlichen „unbegründeten Befürchtungen“ mittlerweile eingetreten sind.
    Auf Bayern Alpha gab es das Telekolleg Volkswirtschaft. In einer Folge hatte ein „Experte“ alle Zweifel zur € Einführung ausgeräumt die, wie durch ein Wunder, dennoch eingetroffen sind und weit übertroffen wurden.

  3. Falke

    qsokrates9
    Und wenn dieser ischiasgeplagte oberste Chef der EU erklärt, zwischen ihm und Orban gebe es keinerlei Schnittmengen mehr, kann man Orban nur gratulieren, dass er sich auf dem richtigen Weg befindet.

  4. aneagle

    Dass die Karas-Konrad und Konsorten -EVP droht Ungarn aus der Fraktion zu werfen, bestätigt nochmals Orbans EU-politischen Kurs. Schon mehrere Male hat Orban seine Stabilität und Nützlichkeit in einer schwankenden, linkslastigen, zerstrittenen EU bewiesen. Welcher andere Politiker der EU kann das für sich ebenso in Anspruch nehmen?

  5. jaguar

    Die kommende EU -Wahl wird jenen, die entgegen all ihrem Werte – Getue ihre Versprechen gebrochen haben, die Rechnung präsentieren.

  6. Mourawetz

    Was spricht eigentlich gegen eine lockere Assoziation mit der EU, wie die Schweiz es vorführt? Auch GB geht diesen Weg.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .