Ich bin die Kanzlerin. Holt mich hier raus!

“….. Darf man sich öffentlich Gedanken über den Gesundheitszustand der Kanzlerin machen? Sicherlich sollte man – jedenfalls als Arzt – nicht zu jedem Pillepalle aus der Ferne seinen medizinischen Senf dazugeben. Andererseits besteht gegenüber einer Politikerin mit hoher Verantwortung ein Interesse für den Bürger, und damit auch für mich, einem medizinischen Problem nach bestem Wissen und Gewissen auf den Grund zu gehen./ mehr

7 comments

  1. sokrates9

    Das Problem liegt darin dass man glaubt unersetzlich zu sein! Aehnlichdoch auch der Isciasgeplagte Junker! Doch klare Symptome eine Ueberforderung, wenn man selber bemerkt eigentich nur Chaos produziert zu haben!

  2. Gerald Steinbach

    Antworten wie zb die Blockflöte oder Weihnachtslieder anstimmen waren vielleicht die ersten Anzeichen für ein gröberes Problem der Merkel
    Auch die Mimik der Frau hat sich mMn in den letzten Monaten verändert,

  3. astuga

    Schwierig zu den Ausführungen eines Mediziners etwas zu sagen, wenn man sich als medizinischer Laie erst recht auf Mutmaßungen beschränken muss.
    Aber Merkels Verhalten und manche Aussagen sind mir bereits seit etwa 2015 seltsam vorgekommen.
    Siehe auch Kommentar von Gerald Steinbach!

    Dazu gehört auch ihr seltsam anmutendes Bedürfnis nach Intimität und körperlicher Nähe bei einigen ihrer Kollegen (Macron, Obama usw.).

    Mit etwas Recherche stellt man fest, dass es nur sehr wenige physiologische Ursachen für ihr (offenbar nicht behandelbares) Ruhe-Zittern geben kann.
    Eine wäre die Einnahme von Neuroleptika bzw Psychopharmaka.
    Möglich, dass sie eine leichte Psychose bzw Schizophrenie hat.
    Mit solchen Personen hatte ich bereits vereinzelt zu tun, getraue mich auch deshalb diese Mutmaßung anzustellen.

  4. Gerald Steinbach

    astuga
    Ok,..ich nehme den Obama zurück, inniger geht’s nicht mehr

  5. Johannes

    Personen die jahrelang einer großen Belastung ausgesetzt sind haben nach meiner Beobachtung oft Parkinson im beginnenden Alter. Der mangelnde Schlaf, die konstant hohe nervliche Belastung führt nach meiner Meinung zu einer Erschöpfung der in den Nervenzellen gebildeten Transmitter und durch diesen Mangel kommt es in weiterer Folge zu unkontrollierbaren Zitterbewegungen.

    Wir alle kennen die fortschreitende körperliche Beeinträchtigung von Papst Johannes Paul den 2., er konnte als Papst seiner Krankheit und gleichzeitig seiner Verpflichtung nicht entkommen und so wurde er, vor aller Welt, bis zu seinem letzten Atemzug ein Beispiel für selbstlose Aufopferung.

    Am Anfang war ich peinlich berührt, dann dachte ich kann er nicht einfach aufhören und übergeben, und zuletzt hatte ich nur unglaubliche Hochachtung und Respekt vor seiner Größe.

    Bei Politiker ist das etwas anders, Merkel wird sich demnächst aus der Politik zurückziehen, ich glaube sie weiß mehr über ihre Gesundheit als sie der Öffentlichkeit preisgibt.

    Das System “Merkel“ steht vor dem Ende und die Deutschen werden ohne sie ziemlich ratlos sein.

    Vielleicht hilft es, einem großen Deutschen ein wenig zuzuhören:

    Stufen (Hermann Hesse)

    Wie jede Blüte welkt und jede Jugend
    Dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe,
    Blüht jede Weisheit auch und jede Tugend
    Zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern.
    Es muß das Herz bei jedem Lebensrufe
    Bereit zum Abschied sein und Neubeginne,
    Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
    In andre, neue Bindungen zu geben.
    Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
    Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.
    Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,
    An keinem wie an einer Heimat hängen,
    Der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,
    Er will uns Stuf’ um Stufe heben, weiten.
    Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise
    Und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen,
    Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
    Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.
    Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde
    Uns neuen Räumen jung entgegensenden,
    Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden …
    Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde!

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .