Im Menschen-Zoo eines Alt-Grünen

“……Der Hamburger „Islamismus-Experte“ Kurt Edler hat in einem Interview mit der „Welt am Sonntag“ vorgeschlagen, „in Vorpommern ein Neu-Aleppo“ zu bauen. „Mit vielen fähigen Leuten aus unserem Land und aus Syrien. Dann zeigen wir, dass das, was die britischen und irischen Auswanderer im Nordosten der USA geschafft haben, auch bei uns möglich ist.“ Die Ausbreitung des konservativen Islams und des Islamismus erklärt er so: „Der konservative Islam und der Islamismus sind ein Stück weit erklärbar durch die Einwanderungssituation. Denn eingewanderte Communities vollziehen Modernisierungsprozesse der sie umgebenden Gesellschaft nicht mit, sondern schotten sich ab.“…..” (weiter hier)

34 comments

  1. Gerald Steinbach

    Gerade in Vorpommern mit einem hohen AfD Anteil, klingt ja eher schon nach Drohung, das nächste Projekt wäre dann Kabul in Bayern

  2. Herbert Manninger

    Hat dieser ,,Experte” etwas verschlafen?
    Solche Experimente finden doch schon längst bundes/westeuropaweit statt.
    Und die Endergebnisse sind für Nichtexperten durchaus vorhersehbar….

  3. Thomas Holzer

    Gesellschaftsklempner sind schon (fast) so gefährlich wie Fundamentalisten aller Schattierungen.

  4. Rado

    Tausche Einwohner aus Aleppo gegen alle Grünen und die anderen Links-Schwachdenker.
    In Syrien würde man sich über dieses Menschengeschenk aus Deutschland übrigends riesig freuen! Bin mir ganz sicher!

  5. Reini

    lt. den Aussagen von Herrn Edler will er den Krieg nach Vorpommern bringen, … wie wärs mit Neu-Damskus, Neu-Mossul, usw… vielleicht dient diese Aussage zur Abschreckung neuer Flüchtlingsströme?! … wie wär eine eigene Stadt für IS Heimkehrer, die armen traumatisierten Hascherl sollen sie ja Wohlfühlen,…

  6. Thomas F.

    Gute Idee. Wir schicken auch “viele fähige Leute aus unserem Land und aus Syrien” als Setzlinge. Ob sie wollen oder nicht.

  7. Rado

    @Thomas F.
    “Neu-Boboland” am Euphrat mit vdBello als Bürgermeister! Ja das wär schon was!
    🙂

  8. Tom

    Ich votiere für den “Neu-Aleppo”- Zoo, aber nur wenn wir auch einen “Riad-Zoo”, einen Teheran-Zoo und vielleicht einen “Doha”-Zoo realisieren. JEDEN Freitag (entgegen der Aussage d. Fr. Bandion-Ortner) möchte ich aber ordentliche “Köpfungen” und “Steinigungen” zur Prime-Time, live übertragen haben. Eventuell auch Hängungen Schwuler und anderer nichtislamkonformer Individuen, an den örtlichen /lokalen Baukränen – dazu Halal- Chips und alkoholfreies Bier !!!

  9. Gerald Steinbach

    In Italien wehren sich schon die Bürger um vielleicht so entstehende Orte wie oben genannt nicht entstehen zu lassen
    http://orf.at/stories/2363743/

    In diesen Fall spricht man von Dorfbewohnern, wäre das in Sachsen wären die Dorfbewohner dann selbstverständlich Nazis

  10. Kluftinger

    “und schotten sich ab…” Wer je die “Einführung in die Sozialpsychologie” von P.R. Hofstätter gelesen hat (1973!!) für den ist die gesamte Entwicklung nicht neu. Man müsste sich nur mit den Erkenntnissen dieser Art auseinandersetzen dann würden Ergüsse wie die des Herrn Edler nicht für voll genommen!

  11. Gerald Steinbach

    Tom

    Schade eigentlich das die Menschen in Nizza(x) keine Bockflöten umgeschnallt hatten, ansonsten wäre dies alles nicht passiert

  12. Gerald Steinbach

    Ich “lehne mich einmal weit” aus den Fenster und behaupte da ist in den Körperteil der über den Hals liegt etwas passiert

  13. Tom

    @Gerald Steinbach

    Eine Blockflöte UND eine “Armlänge Abstand” können Leben retten – definitiv.

  14. astuga

    “Dann zeigen wir, dass das, was die britischen und irischen Auswanderer im Nordosten der USA geschafft haben, auch bei uns möglich ist…”

    Und was genau?
    Etwa die zwangsweise Verbringung der Restdeutschen in Reservate?
    Natürlich erst nach einer totalen Enteignung und Umerziehung.

  15. Tom

    @Gerald Steinbach

    … mögen uns nie die legalen (und insbesondere,- illegalen) Drogen ausgehen ….

  16. Wanderer

    @Holzer
    Eine mit Faustschlägen eingeleitete Vergewaltigung durch einen minderjährigen Schutzbefohlenen regt hierzulande kaum noch jemanden auf. Ein paar schwarze Schafe gibt es immer und der überwiegende Anteil sexueller Gewalt spielt sich innerfamiliär ab, hörte ich heute im Kreis der Kollegen. Eigentlich ist alles bestens und wird nur von rechts schlecht geredet. Dass die Moslems hier einmal die Mehrheit stellen, gibt es auch nicht, weil die sind viel weniger. Und wir Europäer dürfen über Gewalt im Islam und Migration gar nicht reden, weil wir schließlich die Kreuzzüge veranstaltet haben und durch die Kolonialisierung Afrika zerstört haben. So argumentieren im Jahr 2016 Akademiker.
    Es ist zum Verzweifeln.

  17. Gerald Steinbach

    Wanderer
    Auch ich musste ähnlichen Schwachsinn mir anhören und das waren auch Akademiker
    Das dümmste war: Na was glaubst wer soll den unsere Pensionen zahlen

  18. Fragolin

    @Gerald Steinbach
    Toller link, danke.
    Zitat Broder:
    “Man versucht an den Moslems wiedergutzumachen, was man an den Juden verbrochen hat.”
    Der Mann ist ein Genie!

  19. Fragolin

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/35235/3465800
    “Ein Mann” mit “physischer Erkrsankung”.
    Aha. Schon klar.
    Ist das jetzt der, wegen dem im Juli schon mal ein ganzes EKZ evakuiert werden musste? War damals ein Algerier, der aus der Psychiatrie abgehauen war. Führte zu Terror-Alarm, was den Verdacht nahelegt, dass der wegen Morbus Islam in radikaler Form weggesperrt wurde.
    Auf jeden Fall ein Einzelfall.
    Und hat sicher wieder nix mit irgendwas zu tun.
    Messerattacken sind bei psychisch Labilen ja ganz normal. Kommen ständig vor.

    Wenn die Gesellschaftslaboranten mit ihren zynischen rassistischen Spielchen (Wenn der Typ Hamburger ist, warum schlägt er nicht Neu-Aleppo als Hamburger Stadtteil vor? Was, zu nah an seiner Villa? Na upps…) so weit sind alle muslimischen Invasoren in ein eigenes Großlager zu internieren (Glaubt der echt die ziehen aus den Innenstädten von Hambug, Berlin oder München in ein exzra für sie aus der Pampa gestampftes Ghetto? Die machen sich ihr Gehtto wo sie wollen!) dann sollten dort extra viele psychiatrische Kliniken gebaut werden und Messerschleifereien wären Handwerksbetriebe, deren wirtschaftlicher Erfolg die Zahlung aller deutscher Renten für 100 Jahre garantieren könnten.

  20. Fragolin

    Übrigens: Deutschland räuchert gerade tschetschenische Radikalmuslime aus. In Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen. Also genau dort, wo doch eigentlich gar keine Ausländer leben sondern nur dreckige Nazis.
    Seltsam.

  21. Wanderer

    @Fragolin
    Die Nationalität des Bremer Messerstechers wird nirgendwo bekannt gegeben. Das führt wieder zu den typischen Vorverurteilungen im Netz. Es könnte diesmal auch ein PEGIDA- oder AfD-Fanatiker sein. Diese sind das eigentliche Übel im neuen Deutschland. Lediglich die Tatsache, dass 3 Frauen attackiert wurden und keine politische Motivation vorliegt, lässt mich noch etwas an rechter Gewalt zweifeln.

  22. Fragolin

    @Wanderer
    Gäbe es auch nur den Hauch einer Möglichkeit einen winzigen Seidenfaden nach rechts zu häkeln würde das bereits als unumstößliche Tatsache durch alle Medien georgelt. Hätte der nur einen deutschen Pass, ach was, ein permanentes Bleiberecht, wäre er schon als “Deutscher” oder “Bremer” bezeichnet worden.
    Und wisse: Attacken von Idioten am rechten Rand werden immer und grundsätzlich vorsätzlich und von Menschen im Vollbesitz aller geistigen Kräfte und im viollen Bewusstsein der Verderbtheit ihres Tuns begangen. Psychisch durchgeknallt sind die Idioten nur, wenn sie aus dem Bodensatz der Friedesnreligion ausflocken. Die deutsche Presse und Justiz ist anscheinend zutiefst völkisch-rassistisch motiviert, weil sie Moslems leicht zugesteht, Psycherl zu sein, während sie bei Biodeutschen grundsätzlich von geistiger Gesundheit ausgehen. Das verbindet sie mit den Sozialopathen, die ja auch davon ausgehen, dass alle Deutschen, die am Boden liegen, selbst Schuld an ihrem Schicksal sind und gefälligst zsehen sollen, wo sie bleiben, während Friedensreligiöse grundsätzlich hilflose und psychisch angeknackste Halbzurechnungsfähige mit Anspruch auf Pflegestufe 10 sind…

  23. Wanderer

    @Fragolin
    Ich weiß. Der Hamburger Mordfall Viktor E. ist wohl genauso zu interpretieren. Hier konnte die neue SA eine Gedenkfeier der AfD verhindern.

  24. Fragolin

    @Wanderer
    Immer das Gleiche.
    Wir hatten das in Wien schon im Mai, wo eine Mahnwache für eine von einem “psychisch labilen” und seit Jahren amtsbekannt(!) illegal in Wien lebenden Kenianer, der sich damit nun das ultimative Bleiberecht ertrotzt hat, auf dem morgendlichen Weg zur Arbeit brutal ermordeten Putzfrau von der Antifa zerschlagen wurde. Die Mahnwache bestand aus 3 jungen Identitären, der SA-Aufmarsch erfolgte durch 120-150 mit Baseballschlägern und Pyrotechnik bewaffnete linksradikale Schläger, die nur durch eine Hundertschaft Polizei samt Panzerwagen daran gehindert werden konnten, aus der Mahnwache eine Mordwache werden zu lassen.
    Schöne herzliche friedliebende sozialistische Welt. Basierend auf Verlogenheit und nackter Brutalität. Wie immer.
    http://www.salzburg24.at/polizeieinsatz-bei-mahnwache-und-gegendemo-2/4715527

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .