Im Porsche zum Arbeitsamt

“….Bei Kontrollen vor Arbeitsämtern stellten die Beamten fest, dass manche Arbeitslose hochwertige Autos fahren. Wie kann das sein, und was tun die Behörden dagegen? (NZZ, hier)

9 comments

  1. Der Realist

    Es gibt auch Arbeitslose, die vorher sehr gut verdient haben, auch denen steht ein Arbeitslosengeld gesetzlich zu. Eine weitere Möglichkeit ist, dass der “Porsche” nur von einem guten Freund oder netten Freundin geborgt ist.

  2. sokrates9

    Finde die Aussage von Kurz: dass es viel Familien gibt wo nur die Kinder in der Früh aufstehen um zur Schule zu gehen, während die Eltern als Sozialhilfeempfänger gar nicht daran denken Arbeit zu suchen für treffend! Die Regierung ist da gefordert dagegen einzuschreiten, auch wenn das der Caritas nicht passt!Wie viele Millionen werden derzeit eigentlich von Österreich nach Afrika, Asien von österreichischen Flüchtlingen überwiesen??

  3. Triumph Cruiser

    … und ich fahre mit dem Fahrrad in die Arbeit …. – was für Scheixxxxx !!!! 🙂

  4. Falke

    Ganz abgesehen von dem Betrug: wie blöd muss wohl ein Sozialhilfeempfänger sein, mit einem teuren Auto zum Sozialamt zu fahren, statt mit den Öffentlichen, für die er ohnehin Gratis-Fahrkarten erhält? Andererseirts könnte es auch sein, dass die Betreffenden aus Erfahrung wissen, dass der Staat ohnehin jede Falschaussage schluckt und sie daher normalerweise kaum ein Risiko eingehen.

  5. Cora

    Duisburg ist eine dieser Hochburgen von kriminellen Araber-Clans wie Essen, Gelsenkirchen. Ich vermute, dass da ein Zusammenhang besteht. Klar können die sich einen Porsche leisten. Dicke Autos fahren gehört in diesen Milieus dazu.

  6. Josi

    Ich finde, dass da ein Unterschied gemacht gehört – denn nur wer Mindestsicherung bezieht, muss sein/ihr “Vermögen” vorher bis auf ca. 4000 Euro (viertausend) aufgebraucht haben. Also wenn solche Autos Sozialhilfebeziehern gehören – schon ein Wahnsinn. Aber pauschal “Arbeitslose” kann der Vorwurf nicht betreffen. (Im Artikel geht’s eh hauptsächlich um Sozialhilfeempfänger.)

  7. Christoph

    Nur so eine Idee: Zwei Arbeitslose. Einer hat sich in seiner “aktiven” Zeit einen Mercedes erarbeitet und fährt mit diesem beim Arbeitsamt vor. Der Andere hat den Gegenwert eines Mercedes versoffen und womöglich deshalb seine Arbeit verloren. Wem gebührt die Sozialleistung?

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .