Imam (41) nimmt Mädchen (11) zu seiner dritten Frau

Von | 4. Juli 2018

“Sie war die Spielkameradin seiner Kinder, er der Arbeitgeber ihrer Eltern: Eine verarmte Familie hat in die Eheschliessung der Tochter mit einem 41-Jährigen eingewilligt…” (hier)

4 Gedanken zu „Imam (41) nimmt Mädchen (11) zu seiner dritten Frau

  1. Mona Rieboldt

    Sie ist doch immerhin schon 11 😉
    Im Iran sind Mädchen mit 9 Jahren volljährig und können verheiratet werden. Da gab es auch Reformer, die wollten das Heiratsalter herauf setzen auf 10 Jahre. Sie bevorzugten die reife 10jährige 😉

  2. Mourawetz

    Passiert das in Malaysien oder in der Schweiz? Alleine, dass man sich die Frage stellt, stellen muss, ist schon ernüchternd…

  3. Falke

    @Mourawetz
    Es passiert (noch) nicht in der Schweiz/Deutschland/Österreich, allerdings werden solche (Viel-)Ehen unserer moslemischen Bereicherer teilweise in diesen Ländern bereits anerkannt, auf jeden Fall die vielen Kinder des (gemeinsamen) Vaters, der dann vom Kindergeld (neben allen anderen finanziellen Zuwendungen) wunderbar leben kann.

  4. Mona Rieboldt

    Falke
    Es gibt auch Kinderehen in D, dann wenn die Ehe in arabischen Ländern geschlossen wurde, bevor sie nach D kamen. Auf eine Anfrage an die Regierung (AfD?) wurde erklärt, dass die Regierung nicht weiß, wieviel Kinderehen es in D gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.