Immer mehr linksextreme Straftaten in Berlin

Von | 11. August 2021

“…….Die Zahl linksextremer Taten hat sich in Berlin in den vergangenen Jahren mehr als verdoppelt, meldet dernewsticker.de. Das gehe aus einer parlamentarischen Anfrage hervor, über die die „Welt“ in ihrer Dienstagausgabe berichte. Seien es 2015 noch 1.058 erfasste Delikte im Bereich Linksextremismus gewesen, so kletterte die Zahl im vergangenen Jahr auf 2.137 Fälle. Die meisten Delikte seien 2020 in Friedrichshain-Kreuzberg (689), Mitte (504) und Neukölln (227) erfasst worden  mehr hier

3 Gedanken zu „Immer mehr linksextreme Straftaten in Berlin

  1. Der Bockerer

    Was wirklich? Linksextreme Straftaten?
    Sind das nicht die wackeren “Kämpfer gegen rechts”?
    Staatlich finanziert mit einer MIlliarde in den nächsten vier Jahren (macht rund eine Million Euro täglich).

    Mutti, wir danken Dir!

  2. sokrates9

    Polizei kann natürlich nichts machen, ist voll beschäftigt Demonstranten wie Querdenker niederzuknüppeln!

  3. Johannes

    Der linke Mainstream sieht das als Hilferufe abgehängter junger Menschen die sich weigern für dieses verbrecherische, kapitalistische deutsche Schreckensregime auch nur einen Finger zu rühren.
    Für ihren aufrechten Kampf gegen die verhasste Gesellschaft verlangen sie von eben dieser, dass sie – wenn schon nicht mit untertänigster Verehrung – so doch mit Wohnraum, Taschengeld und Straffreiheit bei allen ihren Gewalttaten als Zeichen des guten Willens ausgestattet werden.

    Ich muß sagen wer mit so einer Einstellung lebt ist irgendwie beneidenswert. Als biederer Systemerhalter kann ich nicht über diesen Schatten springen.
    Könnten wir es aber wäre der Spuk wohl bald vorbei, weil Zecken sich nicht gegenseitig anzapfen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.