In Paris knallen die Korken

Von | 12. Dezember 2017

Martin Schulz warb in seiner Rede auf dem SPD-Parteitag für die Vereinigten Staaten von Europa. Das dürfte besonders Emmanuel Macron freuen. Aus ökonomischer Sicht sind solche Ideen für Deutschland alles andere als sinnvoll…” (hier)

12 Gedanken zu „In Paris knallen die Korken

  1. Der Realist

    Schulz hat halt in seiner Jugend zu viel Raubbau an seinen Gehirnzellen betrieben

  2. Selbstdenker

    Dieses Konstrukt wird eine “leckere” Mischung aus deutschen Humor und französischer Wirtschaftlichkeit.

  3. Reini

    Mein Sohn sagt nach einem Rülpser auch immer “Schulz”,… 😉

  4. sokrates9

    Was kann man von einem “Vollakademiker” Schulz anderes erwarten??

  5. Thomas Holzer

    @Selbstdenker 08:10h
    Aus Sicht des Herrn Schulz ist dieses sein Begehr nur logisch und verständlich.
    Je größer die Struktur, die Institution, desto eher die Chance für ihn, dort einen gut bezahlten Job zu bekommen, noch dazu mit Immunität

    Man unterschätze bitte nicht den Willen der Politiker zur Unanständigkeit

  6. Gerald Steinbach

    Zwei Aussagen von deutschen Politiker zu Schulzerl, die die momentane Tristesse der Deutschen Politik zeigen

    Van der Leyen
    “Klasse, aber nur etwas zu früh”
    Der dicke Sigi
    “Super Idee und Vision”
    Wo da die Vision und Idee dahintersteht, wo schon jeder linke in Tschermanie davon schwadroniert, muss ich wieder einmal erst überschlafen

  7. Falke

    @Gerald Steinbach
    Das erinnert mich fatal an die Verleihung des Friedensnobelpreises an Obama, allein aufgrund einer schönen Rede voller Heißluftblasen (wovon dann nach 8 Jahren nichts mehr übriggeblieben ist). Sieht bei Macron ganz ähnlich aus.

  8. Gerald Steinbach

    Falke
    Preise gehen heute an Menschen die eigentlich (noch) nichts geschaffen haben bzw geleistet haben und beim Obama haben sie völlig Recht, aber ein Spruch genügt heute schon , plus links eingestellt zu sein

  9. humanist

    das narrenschiff in voller fahrt. kein kapitän in sicht, nur besoffene und erbrechende leichtmatrosen (…in D, nota bene!).

  10. Johannes

    Deutschland ist Leidensfähig das haben die übrigen Europäer entdeckt, dazu kommt das die deutsche Politik vom Weg der realen Einschätzung von Ursache und Wirkung auf den Weg des Wunschdenkens gewechselt hat.
    Mit weiblicher Intuition wird Deutschland geführt klingt gut ist aber der Weg einer einzigen Frau hinter der sich alle hirnlos scharen und es als Errungenschaft euphorisch feiern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.