Indische Regierung nimmt Bürgern jetzt auch Gold weg

Von | 18. Dezember 2016

“Nächster Schock für Indien: Einen Monat nach der umstrittenen Bargeldreform hat die Regierung jetzt auch Goldbesitzern den Krieg erklärt: Jeder Inder darf künftig nicht mehr als 1 Kilo Gold besitzen. Das berichten indische Medien. Alles was darüber hinausgeht, gilt als illegaler Besitz, den die Behörden konfiszieren….” (hier)

7 Gedanken zu „Indische Regierung nimmt Bürgern jetzt auch Gold weg

  1. hstockmar@yahoo.com

    Kommt sicher bei uns auch mal so oder ähnlich.

  2. sokrates9

    Kann mir wird die Wirtschaftspolitik Indien`s erklären? Anleihe in Nordkorea??

  3. Falke

    @sokrates9
    Ja, so ähnlich; in den ehemaligen europäischen kommunistischen Staaten war Goldbesitz überhaupt strengstens verboten (außer Schmuck in eingeschränktem Umfang).

  4. stiller Mitleser

    Die Inder werden hoffentlich Mittel und Wege finden diesen Angriff auf ihre Traditionen und Reserven abzuwehren.

  5. Christian Weiss

    Und wie wird diese Unrechtsmassnahme kontrolliert? Hausdurchsuchungen?

  6. MD

    Natürlich muss der Focus im letzten Satz noch klarstellen, dass es ja hauptsächlich um Schwarzgeldvermeidung geht . . . mithin ein heres Ziel der Regierung. Denn da kann ja keiner was dagegen haben, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.