Iran-Deal: Vertrauen ist gut, und Kontrolle gibts nicht….

“……Hinzu kommt eine nun bekannt gewordene Übereinkunft zwischen der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) und dem Nationalen Sicherheitsrat des Iran, die eine ganz besondere Farce zu werden verspricht: Ausgerechnet das Rüstungszentrum in Parchin, dem die Aufmerksamkeit der internationalen Kontrolleure stets in besonderem Maße galt, soll offenbar nicht von unabhängigen Wissenschaftlern kontrolliert werden, sondern vom iranischen Regime selbst…” (hier)

4 comments

  1. astuga

    Hier ging es wohl wirklich nur mehr darum irgendeinen Deal durchzudrücken, und ihn dann als großen Erfolg zu verkaufen.
    Gründe gibt es mehrere, manche sind nachvollziehbar, andere billiger Opportunismus.
    Eine Friedensdividende wird man in Zukunft aber mit dem Abkommen aber wohl eher nicht einfahren können.
    Eher das Gegenteil, wie zu befürchten steht.

  2. H.Trickler

    Als Zuschauer der amerikanischen Grossmacht-Politik hatte ich damals nach Bush grosse Hoffnungen in Obama gesetzt, welche in wirklich jeder Hinsicht enttäuscht wurden. Das mächtigste Land ist weiterhin ein Schurkenstaat (nicht nur wegen Guantanamo).

    Dass nun auch noch eine derart lächerliche Vereinbarung als Erfolg dargestellt wird, verwundert daher überhaupt nicht mehr.

  3. astuga

    Naja, Schurkenstaat.
    Wir haben natürlich auch leicht reden, letztlich müssten die USA die Hauptlast eines Militäreinsatzes oder Krieges gegen den Iran tragen.
    Und das in einem Umfeld wo es ohnehin bereits an jeder Ecke brennt (Von Syrien bis Jemen).
    Wobei ich Obama die Verantwortung für das Chaos im Irak gebe (der frühe Abzug hat ein Vakuum hinterlassen das dann Radikale gefüllt haben), für Syrien und anderes können die USA hingegen nichts (da spielt zB Russland eine miese Rolle).
    Wie der Westen insgesamt allerdings damit politisch umgeht ist kritikwürdig.

  4. Syria Forever

    Herr Ortner,
    warum bin ich nicht überrascht?

    Es ändert nichts an den Fakten, auch wenn Sie Ihrem Herren, wider den Fakten, dienen. Oder war es gar Herr Holzer?

    Sie kennen die Prophezeiung Herr Ortner?
    “Der letzte Papst wird ein schwarzer Papst sein.”. Dieser Papst ist ein Jesuit und somit ein schwarzer Papst. Hoffnung, Hoffnung für die Welt und Salomons Tempel wird den Juden gehören.

    Ein gutes Wochenende Herr Ortner.

    PS.
    Nicht der Täter sondern die die Tat zulassen, wissentlich zusehen, sind die Schuldigen.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .