Irans Mullahs näher denn je an der Beschaffung von Atomwaffen

Von | 24. September 2021

Das iranische Regime scheint nur noch wenige Monate vom Erwerb von Atomwaffen entfernt zu sein, während die Biden-Regierung völlig still ist und keine klare Politik formuliert hat, zu verhindern, dass dieses gefährliche und räuberische Regime zu einem Nuklearstaat wie Nordkorea wird. mehr hier

4 Gedanken zu „Irans Mullahs näher denn je an der Beschaffung von Atomwaffen

  1. Kluftinger

    Was sagt der Herr BP dazu? Schließlich hat er den neu gewählten Präsidenten des Iran zu Wahl gratuliert.

  2. Johannes

    @ Kluftinger: Ich muß gestehen ich habe mehr Angst vor der iranischen Atombombe als vor dem Klimawandel.

    Wenn man bedenkt das unser sehr geehrter HBP jemanden zur Wahl gratuliert der Menschen auf Baukräne hängt um sie zu strangulieren und die geschundenen Leichen in IS Manier zur Schau stellt aber dann in Österreich von Unmenschlichkeit spricht wenn illegal Eingereiste zur Heimreise gebeten werden, dann hat das für mich kafkaeske Züge.
    Dann fragt man sich ist das einfach Naivität oder steckt System dahinter?

  3. Allahut

    Unser Außenminister hat den Iran eh schon „gewarnt“, ich glaube die lachen sich krumm in Teheran. Außerdem bin ich der Meinung, dass auch der Iran das Recht hat Atomwaffen zu besitzen, sozusagen als Ausgleich unter den „Schurkenstaaten“ in der Region.

  4. Falke

    Israel wird da nicht untätig zuschauen, da es ja durch iranische Nuklearwaffen am meisten gefährdet wäre. Und wenn einmal israelische Bomben auf iranische Atomwaffenwerke fallen, haben wir – dank Biden – wieder einen großen Nahostkrieg, natürlich mit weiteren Millionen Flüchtlingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.