Irans Oberster Führer an uns : “Ihr seid der totale Feind!”

“…..Während man sich im Westen der Fantasie hingibt, mit dem ‚moderateren‘ Präsidenten Hassan Rohani könne das iranische Regime ein Partner im Kampf gegen den Terror werden, schrieb der Oberste Führer der Islamischen Republik, Ali Khamenei, einen offenen Brief an die „Jugend Amerikas und Europas“. Darin machte er einmal mehr deutlich, was er von jenen Mächten hält, die den Iran unbedingt in eine Lösung des Syrienkonflikts einbeziehen wollen: Der Westen ist für Khamenei ein „totaler Feind“, „korrupt, aggressiv, grenzverletzend, gewalttätig und expansionistisch…..” (hier)

11 comments

  1. Tom K.

    „korrupt, aggressiv, grenzverletzend, gewalttätig und expansionistisch…..“

    … da hat der Mann alles gesagt … – nicht wirklich leicht, gegen diese Aussage zu argumentieren, denn nichts anderes ist doch diese westliche “Politik”.

  2. cmh

    Was sind denn die Staaten nimmt man die Religion anderes als große Räuberhöhlen?

    So gesehen muss man dem Mann einfach beipflichten.

  3. Thomas Holzer

    “…………„die progressivsten und aufgeklärtesten Lehren zu unterdrücken, die von Irans dynamischer Demokratie entwickelt…”

    Wär es nicht so traurig, man müsste fast herzhaft lachen ob dieses obszönen Satzes….

  4. Tom K.

    @ Th. Holzer

    “…oppressing the most progressive and enlightened doctrines developed by Iran’s dynamic democracy”.”

    Sg. Herr Holzer, – das ist eben DEREN Sicht der Dinge. Wie kann sich der Westen erdreisten, dem Iran, oder irgendeinem anderem islamischen Staat, “seine” Sichtweisen aufzuzwingen. Es kann nicht die Aufgabe des Westens sein, diese Länder zu “demokratisieren”. Das müssen schon die Menschen dort vor Ort “handlen”.
    Wie weit wir es mit “unserer” Demokratie brachten, sei dahingestellt.

    Fakt ist doch, dass sich der Westen mit jeder “Intervention” noch tiefer “hineingeritten” hat. Es wäre schon lange an der Zeit, sich eben nicht in deren Angelegenheiten zu mischen. Ferner denke ich, dass wir mitnichten die sprichwörtliche “Weisheit mit dem Löffel gefressen haben”.

  5. Thomas Holzer

    @Tom K.
    Ich bin der Letzte, der einem “Demokratieexport” das Wort redet, auch nicht alle unmöglichen Interventionen, egal ob am Hindukusch, Irak oder sonstwo

  6. astuga

    @Tom K.
    Abgesehen davon dass ich Begriffe wie DER Westen in so einem Kontext ablehne.
    Kritik ist eine Sache.
    Die andere ist, wer diese Kritik übt.

    Keine westliche Regierung ist so korrupt wie die iranische.
    Und keine westliche unterdrückt ihre eigene Bevölkerung und Andersgläubige wie das islamische Regime des Iran.

  7. mariuslupus

    Der Unterschied zwischen der EU und Iran ist dass in den Staaten der EU es Ansätze zu Demokratie gegeben hat, die jetzt liquidiert werden. Nicht nur die Ansätze , sondern die ganze Demokratie. Die Chance Irans sich im europäischen Sinne zu entwickeln hat die CIA zerstört. Durch einen Putsch und Einsetzung des Schahs. Die weitere Entwicklung ist bekannt
    Wer im Glashaus sitzt, soll nicht mit Steinen werfen !

  8. Lisa

    “Seit mehr als fünf Jahren jagt dieser Mann wie ein Verrückter in Europa umher auf der Suche nach etwas, was er in Brand setzen könnte… internationalen Brandstifter” Das sit nicht etwa Churchill über Hitler, sondern Hitler über Churchill in einer Rede…(zit. nach v.Franz) Wie wärs, wenn dies Aussagenauf den Iran selbst bezogen würden? Das nennt man Projektion. Ein Lump nennt den andern Gauner…

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .