“IS” bietet Russen Öl gegen Atom-Knowhow

“…….Die irakische Armee hat im Haus eines hochrangigen IS-Kommandeurs eine erschreckende Entdeckung gemacht: In einem Manifest bieten die Dschihadisten Russland einen Deal an: Viel Öl aus dem Irak – für geheimes Wissen um das Nuklearprogramm aus dem Iran…..” (hier)

13 comments

  1. Tom Jericho

    Man kann Putin sicher vieles nachsagen – Islamfreundlichkeit ist bisher nicht dabei. Die Finanzierung der IS übernehmen aber eh andere “Freundstaaten”, wie Saudi-Arabien, und die Waffen kriegen sie sowieso von den amerikanischen Befreiern.

  2. Thomas Holzer

    Anbieten kann man vieles, ja fast alles; die wichtigere Frage ist doch die, ob das Angebot angenommen wird

  3. Herbert Manninger

    Die wahre nukleare Bedrohung geht zukünftig sowieso von islamischen Terroristen aus: Wenn die einen Sprengkopf in ihre Hände kriegen – sie zögerten wohl keine Sekunde.
    Das sollten auch linke und leider einflussreiche, volksverblödende Verharmloser der friedensreligiösen Szene bedenken, die sich sonst Sorgen um jeden quietschenden WC-Deckel in Atomkraftwerken machen.

  4. sokrates9

    Herbert Manninger@
    Verstehe und teile ihre Bedenken! Doch bitte beachten Sie viele Blogger hier sind der Meinung der Islam sei eine Religion des Friedens! ( Stimmt vielleicht, wenn sich die ganze Welt unterworfen hat!)

  5. Erich Bauer

    @sokrates9: “…wenn sich die ganze Welt unterworfen hat!…”

    Da ham’s mit USA was gemeinsam. “Best Friends” sind für Amerika die Wahabiten… Vielleicht wollen’s die Unterwerfung gemeinsam angehen…

  6. cmh

    Warum überrascht mich das nicht? Vielleicht weil im Krieg und in der Liebe alles erlaubt ist? Weil nur wohlstandsverwahrloste Westtussis meinen, der Herr mit dem Krausebart, der doch so ein guter Liebhaber (nach seinen eigenen Aussagen) ist, müsse es einfach gut mit ihnen meinen?

  7. LePenseur

    Ich vermisse in diesem Manifest allerdings das Angebot an Putin’s Schergen, Babies aus den Brutkästen in den Gebärkliniken der Ungläubigen reißen, und deren Köpfe an den Türpfosten zerschmettern zu dürfen …

    … à propos Türpfosten: für welche Vollpfosten hält uns die Systempresswe eigentlich, wenn sie solche G’schichteln druckt?

  8. Christian Weiss

    Da ham’s mit USA was gemeinsam. “Best Friends” sind für Amerika die Wahabiten… Vielleicht wollen’s die Unterwerfung gemeinsam angehen – See more at: https://www.ortneronline.at/?p=31529#comments

    Schön, dass dank der Amerikaner auch Antiamerikaner in Österreich schreiben dürfen, was sie wollen, ohne dass die Gestapo oder die Tscheka vorbei kommt.

  9. sokrates9

    Christian Weiss@……Schön, dass dank der Amerikaner auch Antiamerikaner in Österreich schreiben dürfen, was sie wollen, ohne dass die Gestapo oder die Tscheka vorbei kommt –
    Gestapo sicherlich nicht; das waren totale Amateure in Vergleich zu heute; die Tscheka auch nicht!
    Heute geht man subtiler vor: Political correctness ist angesagt und wenn einem etwas mysteriös vorkommt, speziell von Ereignissen die die Medien “vergessen” – frei nach Orwellschen Wahrheitsministerium´- ist wird man als Verschwörungstheoretiker ! Empfehlung Spiegel online; Vermisstes Passagierflugzeug: Emirates-Chef stellt Erkenntnisse zu Flug MH370 infrage, Do .09.10. 15:00

  10. Erich Bauer

    @Christian Weiss

    Schon schade, dass da niemand vorbeikommt… gell. Aber sei unbesorgt. Wir stehen ganz sicher schon auf der Proskriptionsliste.

  11. Mourawetz

    “Doch auch Putin galt bislang als Gegner. Noch vor einem Monat drohte der IS in einem Youtube-Video, auch im Kaukasus Krieg zu führen.” (Focus)

    Offenbar geht den Islamisten langsam die Puste aus, sonst würden sie nicht nach Verbündeten suchen. Umso größer wird der Zorn sein, wenn es ihnen nicht gelingt, Putin auf ihre Seite zu ziehen. Eine Reaktion Russlands ist bislang nicht bekannt und wird’s wohl auch nicht geben, die Nachricht ist ja schon 2 Tage alt. Wie lange wird es dauern, bis die Islamisten es merken? Dann wird wohl auch ein Russe enthauptet werden.

    Das Manifest wurde von der irakische Armee bei einer Razzia gefunden. Die sehr geehrten Herrschaften, die hier gegen die USA polemisieren, sind wohl ihrer glühenden Leidenschaft erlegen.

  12. Thomas Holzer

    @sokrates9
    Naivität, Dummheit oder (böse) Absicht?!
    Gestapo und Tscheka als “totale Amateure im Vergleich zu heute” zu bezeichnen, darf man getrost als realitätsfern (auch so Sie diese Zeit nicht erlebt haben) bezeichnen.
    Lesen Sie Bücher, oder, so Ihnen dies zu anstrengend sein sollte, sehen Sie doch wenigsten ein paar Dokumentationen im Fernsehen; danach sollte auch Sie -zumindest in diesem Zusammenhang- ein Lichtstrahl der Erkenntnis zumindest streifen

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .