IS-Fans bejubeln Manchester-Terror – 4 Stunden vor der Tat?

Von | 23. Mai 2017

ISIS supporters celebrated online overnight following the blast in Manchester Arena which claimed the lives of at least 22 people and wounded more than 50 others.
Nobody has yet claimed responsibility for the blast which struck as 21,000 fans were leaving the venue at the end of the Ariana Grande concert.
Two messages, posted four hours before the attack, appeared to predict the atrocity. (hier)

Nachträgliche Ergänzung: “SpiegelOnline” berichtet: “Auch wenn die Screenshots authentisch sind, ist aktuell jedoch höchst fraglich, ob der Nutzer tatsächlich vor der Explosion gepostet hat. Die Zeitstempel bei Twitter sind keine verlässliche Quelle und können aufgrund von unterschiedlichen Zeitzonen leicht fehlinterpretiert werden. Bei einem Test in der Hamburger Redaktion bekamen wir zum Beispiel heute Vormittag ohne Twitter-Login den Tweet von Ariana Grande nach dem Konzert mit dem Zeitstempel “19:51 Uhr – 22. Mai 2017″ angezeigt. Erst eingeloggt zeigte sich die richtige Uhrzeit des Tweets, der frühe Dienstagmorgen.”

 

73 Gedanken zu „IS-Fans bejubeln Manchester-Terror – 4 Stunden vor der Tat?

  1. Mourawetz

    Wie deppert muss man sein, um dieser Ideologie zu folgen.

  2. raindancer

    schon allein die Einleitung macht mich wütend
    Was treibt Massenmörder zu solchen Taten an? Interessante Bezeichnung ..Massenmörder so a la Bundy oder doch eher a la Osama.
    JA WAS
    It’s the Islam stupid!

  3. astuga

    @Selbstdenker
    Eine treffende Analyse wie fast immer von Black Pidgeon Speaks.
    Erschütterndes Detail bei 5:13 (im Kontext der Rotterham Muslim-Grooming Skandale): laut einem der Angeklagten wurde die Leiche der vermissten Charlene Downes aus Blackpool in einem Fast Food Restaurant zu Kebab verarbeitet.

  4. Rizzo C.

    Der feine Herr Pierre Moscovici (Parti socialiste) war übrigens seinerzeit als Minister für Europaangelegenheiten in der Regierung Lionel Jospin einer der verbissensten Betreiber der berüchtigten EU-Sanktionen gegen Österreich im Jahr 2000. Die Kommission Juncker besteht wahrlich aus einigen erlesenen Kotzbrocken.

  5. raindancer

    https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna
    zitiert:
    Wo immer man die Zeitungen aufschlägt, begegnen einem die Einzelfälle, wurde in der jeweiligen Kommune in der vergangenen Nacht/am vergangenen Wochenende geraubt, geschlagen, getreten, gemessert, vergewaltigt, einzeln und in fröhlichen Gruppen. Eine beispiellose Welle mutwillig importierter Gewalt schwappt über dieses Land, und bevor die Täter nicht eingebürgert sind, wird man Ausländer oder gar Flüchtlinge dafür verantwortlich machen. Wie reagieren die Herrschenden? Aus einem gewissen Blickwinkel durchaus angemessen. Sie schließen die Grenzen keineswegs, verschärfen aber das Waffenrecht für legale Besitzer (= Einheimische), zerstören die Armee, während sie gleichzeitig die Marine aussenden, um den Schleppern zu helfen; in der Rechtsprechung herrschen längst Verhältnisse, wie sie linke Historiker gern der Weimarer Republik zuschreiben, die Justiz urteilt auffällig mit zweierlei Maß, ausländische Gewalttäter werden gern nach Jugendstrafrecht am Ohrläppchen gezogen, auf Bewährung verurteilt oder ganz freigesprochen, weil sie erkannt haben, dass sich deutsche Gerichte durch eine simple Omertà austricksen lassen – die auffällige richterliche und ermittlungsbehördliche Milde gegen ausländische kriminelle Großclans führen wir mal auf den Satz “Wir wissen, wo du wohnst und wo deine Kinder zur Schule gehen!” zurück –, während ein Eingeborener für eine vergleichbare Tat lange Jahre in den Knast einfährt, ein Schicksal, welches Linksextremisten nie droht, so viele Beamte oder “Nazis” sie auch verletzen mögen. Im Ausgleich werden die Steuern trotz staatlicher Rekordbeute keineswegs gesenkt; vielmehr hat man sich als Besteuerter, während das eigene Geld in den künftigen molekularen Bürgerkrieg gegen die eigenen Kinder investiert wird, auch noch von den Schäubles verhöhnen zu lassen (“Geld ist nicht alles”; hier). Und im Internet sorgt die Masi dafür, dass bald niemand mehr ungestraft seinem Ärger Luft macht.

  6. astuga

    @Selbstdenker
    Sicher, aber die sehen sich das ja gar nicht erst an. 😉
    Bestenfalls erreicht man Menschen die gerade erst anfangen sich eine Meinung zu bilden.

    Es ist ja eine traurige Ironie, die westlichen, nichtmuslimischen Islamapologeten bestehen darauf, dass Islamismus nichts mit dem Islam zu tun hätte.
    Und das obwohl moderate wie fundamentalistische Muslime gleichermaßen das Gegenteil sagen.
    Beide Gruppen von Muslimen lehnen die behauptete Existenz von so etwas wie Islamismus ab.

    Aber viele Nichtmuslime im Westen wissen es besser, weil sie sich damit besser fühlen.
    Die einzigen Muslime die dieses Narrativ vom harmlosen Islam aufgreifen sind berufsmäßige Lügner und Beschwichtiger – vorwiegend Politiker und Diplomaten.
    Und einige Fundamentalisten wenn sie vor einem westlichen Publikum sprechen das sie aus taktischen Überlegungen einlullen wollen (für die eigenen Leute und vor eigenen Medien schlagen sie dann in der Muttersprache ganz andere Töne an, Yussuf al-Qaradawi ist so einer).

  7. mariuslupus

    Nicht nur IS Fans bejubeln den Terror, auch die Medien laben sich an dem Anschlag.
    Die deutschen TV Protagonisten liessen es sich nicht nehmen, wieder vor der Gefahr der Gesamtverurteilung der Moslems zu warnen. Verkündeten dieser Terrorakt sei Theresa May gelegen gekommen, weil sie bereits dabei war die Wahlen zu verlieren.
    Wie krank müssen diese Leute sein, die nicht in der Lage sind, zwischen Opfer und Täter zu unterscheiden. Die nicht fähig sind um die Opfer zu trauern, und immer wieder neue Erklärungen erfinden warum ein Täter eigentlich kein Täter ist. Gestörte Menschen, die Mitgefühl mit den Täter haben, die Opfer mit leeren Floskeln beleidigen.

  8. Oliver H.

    @ raindancer
    “kein Wort davon [..] kein Wort davon [..] kein Wort davon [..] kein Wort davon [..]
    kein Wort davon [..] [link: krone.at/…]”

    Wie wäre es statt eines Links auf die Kronenzeitung auf einen, der vielleicht mehr Einsichten bringt? Ein guter Startpunkt könnte “The crisis of democracy” (trilateral.org/file/8) von 1975 sein. Herausgeber ist Zbigniew Brzezinski, ein langjähriger Weggefähre von Samuel P. Huntington und Mitgründer der Trilateralen Kommission. Die Namen sind bekannt? Huntington, zur Erinnerung, war der mit “The Clash of Civilizations”, von Brzezinski ist unter anderem “The great Chessboard”. Ist es nicht sonderbar, daß manche Leute nur zu gut wissen, was die nächsten Jahrzehnte bringen werden? Wußten Sie übrigens, wonach dieses bekannte Buch von Huntington von ihm 1996 überarbeitet wurde in “The Clash of Civilizations and the Remaking of World Order”?

    Ebenfalls nicht in der Kronenzeitung kann man nachlesen, was etwa Noam Chomsky von “Clash of Civilizations” hielt, wer die Taliban hervorbrachte und was es mit dem IS aufsich hat. Die Kronenzeitung zitiert auch Robert F. Kennedy Jr (JFKs Neffe) nicht oder Autoren, die über “Migration – Weapon of mass destruction” schreiben.

    Friedlich ist der Islam keineswegs, aber das durchschauten andere schon Dekaden vor uns. Und so waten wir aktuell knietief im Blut eines Stellvertreterkriegs. Dieses Wissen macht es nicht besser, aber es hilft, Zorn und Energien zu fokusieren.

  9. raindancer

    @Oliver
    Ihre Bezüge sind altbekannt .. wissen sie ITler durchstreifen das Netz so wie andere blinzeln
    Wenn es die Aussage unterlegt ist die Krone ebenso gut wie das Wallstreet Journal oder unzählige andere Quellen

  10. Weninger

    @Oliver
    Man kann den Islam ablehnen, Burkas verbieten, die Zuwanderung eindämmen, all das kann man unterstützen und das finde ich auch richtig so. Aber was Sie sich in Ihrem Weltbild zusammenreimen hab ich hier im Forum schon mehrfach unter anderen Pseudonmymen, wenn auch aggressiver formuliert gesehen. Fragmente davon stimmen wahrscheinlich auch mit den Fakten überein, vor allem wenn man seine Lektüre auf die üblichen Verdächtigen beschränkt und im Grunde immer nur eine einseitige Auswahl des zu Rezipierenden vornimmt, aber dieses ganz große Bild der zwei Mächte zwischen denen wir angeblich die Wahl haben, das ist einfach nur sehr krude verbrämter Mythologismus (der Kampf der europäischen Kultur gegen die US-Weltherrschaft — zu viel Bücher a la “American Gods” gelesen?).

  11. Oliver H.

    @raindancer

    “Ihre Bezüge sind altbekannt ..”

    Fein.

    “wissen sie ITler durchstreifen das Netz so wie andere blinzeln”

    Der Begriff ‘script kiddies’ ist auch altbekannt. Blinzel, blinzel.

    “Wenn es die Aussage unterlegt ist die Krone ebenso gut wie das Wallstreet Journal oder unzählige andere Quellen”

    Ja, sicher.

  12. Oliver H.

    @Weninger

    “Man kann den Islam ablehnen, Burkas verbieten, die Zuwanderung eindämmen, all das kann man unterstützen und das finde ich auch richtig so.”

    Uff, da wird so manchen eine Wagenladung Steine vom Herzen fallen, bei soviel grundlos gezeigtem Verständnis. Sei so lieb, vertief doch mal das mit dem Burkaverbot.

    “Aber was Sie sich in Ihrem Weltbild zusammenreimen hab ich hier im Forum schon mehrfach unter anderen Pseudonmymen, wenn auch aggressiver formuliert gesehen.”

    Das ist, auf der Metaebene mehr oder weni(n)ger, total interessant, lieber Mercutio, Maybach, Behaimb, Jennerwein. Ganz unter uns: Lernt man das in Cis-Dur gefiedelte “Haltet den Dieb!” auf der Akademie der Quartalsschizophrenen oder bist du Autodidakt, der noch an die Vorzüge des Stinkens mit voller Hose glaubt?

    “Fragmente davon stimmen wahrscheinlich ..”

    Um’s wahrscheinlich, nein besser noch, ganz gewiss abzukürzen: Wir stellen jetzt alle Links wieder hier ein, wo du in der Vergangenheit schon nach Strich und Faden vorgeführt wurdest für dein unnachahmliches Popanzbauen, das Ausleben deiner Ich-weiß-nichts-also-habe-ich-recht-Attitüden und was sonst noch zum Handwerkszeug hyperaktiver Debattenbulldozer gehört. Dann haben wir mehr als bloß Fragmente und obendrein kann sich jeder selbst ein Bild machen.

    Alternativ findest du wieder zum Thema zurück und läßt uns teilhaben an deinen Betrachtungen zum Kolonialismus, der Verkettung dummer Umstände und der These, Politiker wie Blair und Konsorten hätten in Migrationsfragen wenig bis nichts zu melden gehabt. Such’s dir aus.

  13. Weninger

    @Oliver
    Also doch der gute alte gm*x mit denselben alten Schnodder-Sprücher, nur etwas gemäßigter im Ton.
    Was Sie mir beweisen wollen, ist mir bis heute nicht klar,. ja schade. Also böse Moslems im Verein mit sozialistischen Politkern und einer erklecklichen Anzahl amerikanischer Geheimdienste wollen Europa mit dem Islam überfluten und damit zur Weltherrschaft verhelfen und die westliche Kultur untergehen lassen, oder wie?
    Warum Sie sich dabei in mich verbeißen, ist mir weniger klar, da ich halt wie 95% der halbwegs rational denkenden Normalbürger die Existenz dieses großen Masterplans ebesno für Schwachsinn halt wie die Protokolle der Weisen von Zion.
    Also könen Sie sich ruhig weiter austoben und mich gerne “vorführen”, so viel Sie wollen, den Glauben an Ihr krudes Weltbild will ich Ihnen eh nciht nehmen. Mein Verdacht bleibt weiterhin, das Sie manisch Ihre Aggressionen ausleben müssen, gegen jene, die nicht den erleuchteten Meister in Ihnen sehen, wie es weiter oben ja auch der naiven “raindancer” ergangen ist. Oder bin das auch etwa ich, Sherlock?

  14. Oliver H.

    @Weninger

    “Was Sie mir beweisen wollen, ist mir bis heute nicht klar,. ja schade.”

    Na bitte, du bleibst doch tatsächlich deinem Credo treu, das Gegenüber zu Tode langweilen zu wollen mit derart egozentrischem Nabelbeglotze.

    “Warum Sie sich dabei in mich verbeißen, ist mir weniger klar”

    Liebes Opferimitat, scroll mal rauf im Thread, wer den Reigen initiierte. Nicht daß dir dann was klarer würde, aber es sorgte zumindest kurzfristig für weniger destruktive Aktivität.

    “Also könen Sie sich ruhig weiter austoben und mich gerne „vorführen“, so viel Sie wollen”

    Danke, so ein Persilschein hat schon was ungemein Befreiendes.

  15. astuga

    Alles müßige Debatten über Details über die sich höchstens die “Gegenseite” amüsiert.
    Ich muss nicht alle Ansichten teilen die andere Mitstreiter vertreten.
    Solange wir gemeinsam die selben Fehlentwicklungen sehen, und gemeinsame Gegner haben.

  16. Weninger

    @Oliver
    Ihr Spiel bleibt immer das Gleiche, so sehr Sie es auch geschickt variieren mögen.
    Sie sind so klug und weise, aber doch schwach, weil man nach einiger zeit merkt,. dass man es mit einer sehr gestörten persönlichkeit zu tun hat, der man zwar nicht unbedingt begegnen möchte, aber die einem in ihrer Verzweiflung doch irgendwie leid tut,
    Also freuen Sie sich gerne weiter am “vorführen”, denn was Sie vorführen, sind eigentlich Sie selbst in Ihrer traurigen Hilflosigkeit gegenüber allem was Sie hassen … Genug analysiert, schönen Abend!

  17. Oliver H.

    @Weninger

    “Ihr Spiel bleibt immer das Gleiche, so sehr Sie es auch geschickt variieren mögen.”

    Geschick hättest du beweisen können, hättest du die wiederholt angebotene Rutsche zurück zum Thema genutzt, anstatt die Konfontation beim Schlammcatchen zu suchen.

    “Sie sind so klug und weise, aber doch schwach, weil man nach einiger zeit merkt,. dass man es mit einer sehr gestörten persönlichkeit zu tun hat, der man zwar nicht unbedingt begegnen möchte, aber die einem in ihrer Verzweiflung doch irgendwie leid tut,”

    Das ist so geschickt analysiert, daß man es in seiner ganzen Pracht, Herrlichkeit und Tiefgang fast nur noch zitieren möchte. So aber bleibt die Anregung: Mach ein Video draus mit Musikuntermalung, bedeutungsschwanger und einem Touch von Gruseligkeit, hol dir Experten vor die Kamera mit hauptberuflich finsterer Mine, und schon hast du einen Youtube-Hit. Wenn du dir dabei ganz viel Mühe gibst, dich also so richtig ins Zeug legst, vergrößert es die Zeit zwischen deinen destruktiven Auftritten hier.

    “Also freuen Sie sich gerne weiter am „vorführen“, ..”

    Was kannst du analytisch für deine eigene Freude ins Rennen führen. Masochismus?

    “denn was Sie vorführen, sind eigentlich Sie selbst in Ihrer traurigen Hilflosigkeit gegenüber allem was Sie hassen … Genug analysiert, schönen Abend!”

    Dich hassen?! Du solltest Geld verlangen für solche Gags. Davon kaufst du dir eine Kamera und alles wird gut.

  18. Weninger

    @”Oliver”
    Ich habe nicht gesagt, dass Sie mich hassen. Können Sie gar nicht, weil Sie mich nicht kennen. Auch der Rest von Ihrem BS interesiert niemanden außer Sie selbst. Ihre “Ratschläge” bezüglich “Filmen” können Sie gerne runterspülen, im WC.

  19. Weninger

    @Oliver
    Ihre Sucht, mit bombastischen Worten auf jede noch so kleine Provokation zu reagieren, entlarvt sich als zutiefst neurotisch. Ich sehe Ihre manischen Anfälle mit immer mehr Gelassenheit, weil Sie nichts wissen, aber groß tun. Und doch sind Sie ein fast interessanter Sonderfall in einem Forum von Spinnern. Dasselbe können Sie leider eben nicht auf mich “projizieren”, Herr Mini-Freud. Sie sind selbst der Affe in Ihrem geistigen Wurschtlprater, mein “Süßer Bussibär”. Ich darf doch, oder….?

  20. Weninger

    Sieh, an wer da schon wieder gelöscht wird, komisch, von mir aus hätte es nicht geschehen müssen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.