IS in Salzburg

“Zwei Paris-Terrorhelfer wurden, als Flüchtlinge getarnt, in einem Salzburger Transitquartier verhaftet. Die beiden Franzosen waren mit den Mitgliedern des späteren IS-Anschlagskommandos via Griechenland mit gefälschten syrischen Pässen eingereist.” (hier)

9 comments

  1. Fragolin

    Und wieder hat sich die österreichische Regierung durch Bruch geltenden Rechts zu mutmaßlichen Unterstützern terroristischer Organisationen gemacht, als Fluchthelfer für Schwerkriminelle – aber wer scheinbar so weit außerhalb des geltenden Rechtes steht wie die Führungsriegen unserer Parteihäuser, darf dieses beliebig biegen, beugen, brechen, ohne jemals mit Konsequenzen rechnen zu müssen.
    Der ganze Haufen gehört vor den Kadi.

  2. Thomas Holzer

    @Fragolin
    Es kommt noch besser: Faymann prescht mit der Forderung, 50.000 “Flüchtlinge” aus der Türkei in die EU einzufliegen, vor.
    In einem Nebensatz fordert er die Verteilung dieser 50.000 auf die 28 EU-Staaten; aber er bringt diesen Vorschlag ein……………müssen wir hoffen, daß er nicht allein gelassen wird 😉

  3. Reini

    “Österreich nimmt 500 Syrienflüchtlinge auf” … Presse am 29.08.2013,….. also da ist seit dem einiges schiefgelaufen!!!! …. und jetzt 50.000 dazu einfliegen!!! … er meinte wohl ausfliegen!!! … und welcher Flüchtling will schon nach Polen oder Ungarn!! …

  4. Falke

    Hören wir nicht immer (und immer wieder), u.a. von Schulz, Juncker, Faymann usw., dass die Terroristen wesentlich bequemere Wege nach Europa nehmen und sich nie und nimmer unter die Flüchtlinge mischen?

  5. Max

    Jeder Mensch mit funktionierendem Gehirn hat bereits vor Wochen auf den Anreiz hingewiesen, aufgrund nicht nennenswerter bis nicht existenter Kontrollen über den Flüchtlingsstrom nach Europa zu gelangen. Dies wurde aber damals von allen Seiten lächerlich gemacht. Das hier ist eine weitere Bestätigung dafür, nicht einen Millimeter vor der Welcome-Fraktion zurückzuweichen.

  6. sokrates9

    Haben nicht alle Experten und der oberste Geheimdienstchef uns besserwisserisch im Fernsehen erklärt dass Terroristen nur mit dem Flugzeug einreisen und es viel zu mühsam ist sich unter die Flüchtlingsströme zu mischen

  7. Ch.

    Alles erlogen und erfunden! Das ist sicher ein Irrtum!
    Uns wurde doch versichert, Terroristen kämen nicht über die Balkanroute, weil das Flugzeug für sie viel bequemer sei. Deshalb hat man auch die Grenzen nicht überwachen müssen und die armen Schutzsuchenden mit Registrierung nicht behelligen müssen.
    Oder hat uns da jemand wieder einmal angelogen?

  8. astuga

    Geh bitte.
    Im Fernsehen hat doch erst heute wieder eine Expertin gesagt, dass der IS es gar nicht nötig hat Terroristen mit Flüchtlingen einzuschleusen.

    Und wenn es im Fernsehen kommt, muss es wahr sein, egal was die Realität sagt.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .