“IS schleust Kämpfer mit Kampfaufrag” mit den Migranten in die EU

Von | 11. Februar 2016

“…..Im vergangenen Herbst waren sich Polizei, Justiz und Geheimdienste noch einig in der Bewertung, dass es für den IS nur wenig Sinn mache, als Flüchtlinge getarnte Anhänger zu entsenden. Doch nach den November-Anschlägen in Paris gilt das als überholt. Auch zwei der Selbstmordattentäter waren seinerzeit als vermeintliche Syrer von Griechenland aus durch halb Europa bis nach Frankreich gezogen. Der IS habe die “Fähigkeit, Attentäter nach Europa einzuschmuggeln”, sagte Generalbundesanwalt Peter Frank nun dem SPIEGEL. “Das zeigen die Anschläge von Paris.” Und Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen erklärte inzwischen, der IS nutze den Flüchtlingsandrang, “um Kämpfer mit Kampfauftrag einzuschleusen”……..” (hier)

5 Gedanken zu „“IS schleust Kämpfer mit Kampfaufrag” mit den Migranten in die EU

  1. sokrates9

    Die IS hat doch angekündigt ihre Kämpfer nach Europa zu schleusen! Wird das von unseren Gutmenschen ignoriert weil es nicht in das Konzept mit den ” armen hilfsbedürftigen Menschen” passt??

  2. mariuslupus

    Dass besonders perfide am Denken und Handeln der linken Alt 68-er ist nicht dass sie ihr eigenes Hirn nicht benützen, sondern dass sie Leuten die über einen gesunden Menschenverstand (noch) verfügen, verbieten diesen zu befragen, und die daraus resultierenden Erkenntnisse auch zu äussern.
    Diese Tatsache, dass die IS Terroristen nach Europa als “Flüchtlinge” getarnt einschleusst, haben die Gutmenschen und Wellcommunisten noch nach den Anschlägen in Paris vehement bestritten. Aber dass ist die übliche Taktik der Machthaber in totalitären Staaten, es wird nur dass zugegeben was nicht mehr zu leugnen ist. Nach dem Motto: “Ich soll Meier heissen, wen….”

  3. Falke

    Und die einzige Reaktion der Politiker und der verschiedenen Gutmenschen-NGOs darauf ist immer die gleiche: Man kann die Flüchtlinge ja nicht unter Generalverdacht stellen, nicht alle sind Kriminelle, Terroristen usw. Und damit hat es sich auch schon; d.h. wir müssen uns damit abfinden, dass – vielleicht wenige, aber doch – eben Kriminelle, Terroristen, Antisemiten zu uns kommen und herzlich willkommen geheißen werden.

  4. Thomas Holzer

    Mussten sich eigentlich die Menschen, welche dem Jugoslawienkrieg entgehen wollten, an der Grenze ausweisen?!
    Vielleicht kann mich ja jemand aufklären

  5. Johannes

    Es ist einzigartig in der Geschichte das eine Land oder Kontinent so wie jetzt Europa kapituliert.
    Schon bald wird es so sein, dass nicht nur Karikaturisten um ihr Leben fürchten müssen sondern jeder der öffentlich Fehlentwicklungen des Islam kritisiert. Der nächste Schritt ist dann die generelle Einschüchterung der Bevölkerung. Im Moment geschieht das zwar auch schon aber wohl eher zufällig wie es dem Zugewanderten gerade einfällt oder gelüstet. Später wenn sie stark und zahlreich genug sind wird dann wohl mehr Systematik dahinter stecken. (Shariapolizei schon jetzt in bestimmten Vierteln Europas) Europa ist auf dem Weg zum Islam da besteht für mich kein Zweifel. Ich glaube nicht das unserer Welcome-Befürworter das nicht wissen, sie verdrängen es meiner Meinung nach und werden wohl die Ersten sein welche die Flucht ergreifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.