IS-Terror: Sie hassen uns ganz einfach….

“…..Sydney ist in Angst und Schrecken. Viele Beobachter meinen, Islamisten schlagen wegen Australiens Kampf gegen den IS zu. Sie irren. Islamistische Extremisten brauchen keinen Grund, um zu wüten….” (hier)

4 comments

  1. cmh

    Das muss man verstehen:

    IN den muslimischen Ländern herrscht Despotismus, nichts geht. Die Medien verbreiten den Eindruck, der Westen wäre ein Land, in dem Milch und Honig flössen. Und ein Muslim könne man auch noch bleiben. Muslim und reich ist der Gipfel des für einen Muslim wünschbaren. Im Westen dann angekommen wird schnell deutlich, dass die Mohamedanerreligion die stärkste Barriere ist, um wirklich reich zu werden. Reiche Muslims kommen immer schon mit ausreichenden Subsidien her.

    Diesen Befund muss man erst einmal verkraften, und ohne massive Verdrängungen geht da gar nichts.

  2. sokrates9

    Was denkt sich ein Taliban der gerade Kinder erschießt??-Er wird jetzt Märtyrer und 77 Jungfrauen warten schon auf ihm! Genauso wie diverse SS-ler aus höheren Zielen mordeten!- Daher gehört bei der Ideologie angesetzt und der Koran hinterfragt !Selbstmordattentäter gibt es nur im Koran und in sonst keiner “Religion!

  3. Thomas Holzer

    Und der EuGH streicht die Hamas von der Terrorliste!
    Jetzt warte ich nur darauf, daß der Staat Israel auf diese Liste kommt.
    Verkehrte Welt, in der wir leben……………….

  4. caruso

    Ich schließe mich Thomas Holzer an. Nur denke ich, wir leben nicht nur in einer verkehrten
    Welt, sondern in einer total verrückten.
    lg
    caruso

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .