6 comments

  1. Menschmaschine

    Ich finde Schwarzers Artikel insgesamt gut. Und ich gebe zu: Ich mag Schwarzer.
    Sie ist eine alte Linke und steht dazu. Vor allem aber ist sie eine der wenigen Linken, die im Rahmen ihrer Ideologie noch halbwegs integer sind, dazu stehen und zu einer sachlichen Diskussion fähig sind.
    Ich weiß, manches was sie sagt, ist Schwachsinn, etwa ihr blinder Feldzug gegen Pornografie, in dem sie freiwillige Prostitution mit Zwangsprostitution gleichsetzt. Aber immer wieder gestattet sich Schwarzer eine eigene Meinung, auch wenn diese gegen den linken Mainstream läuft. Wie damals, als sie – meiner Meinung nach richtigerweise – meinte, eine Frau als Kanzlerin (gemeint war Merkel) sei als Vorbild 1.000 mal wirkungsvoller als Millionen von Genderseminaren. Dafür wurde sie von linken Zeitungen wie der taz geprügelt ohne Ende.
    Im FAZ-Artikel schreibt sie auch Dinge, die ich mir von einem Linken logischerweise erwarten würde. Schon lange frage ich mich, wie gerade jene, die sich als Linke Frauenrechte auf die Fahnen geschrieben haben, vor der monströsen und grundsätzlichen Benachteiligung von Frauen im Islam so die Augen verschließen können. Hier ist Schwarzer eine ehrliche Anwältin ihrer Sache.
    Auch wenn ich ihre strenge Trennung zwischen Islam und Islamismus so nicht teile, ist Schwarzers Fazit sinnvoll: Die moderaten, liberalen Muslime müssen gestärkt und die unguten härter angepackt werden. Europa muß versuchen, einer Art europäischem, aufgeklärten Islam zum Durchbruch zu verhelfen. Vielleicht eine naive Idee, aber die Alternativen wären stetig wachsende Radikalisierung oder Rausschmiss aller Muslime, was einerseits nicht wünschenswert und anderseits natürlich nicht möglich ist.

  2. Thomas Holzer

    “Europa muß versuchen, einer Art europäischem, aufgeklärten Islam zum Durchbruch zu verhelfen.”

    Europa schon gar nicht; weder die EU noch die Christen noch die Juden, Atheisten oder wer auch immer, sondern nur die Muslims selbst!

    Diese “Helfersyndrom” wird langsam unerträglich. Es gab -zumindest bis vor gar nicht so langer Zeit, noch den Begriff “Eigenverantwortung”- und diesem entsprechend hat sich gefälligst jeder Mensch “selbst an der Nase” zu nehmen, und nicht darauf zu warten, daß ihm irgendjemand zu Hilfe kommt.
    Die Regenten der europäischen Häuser haben auch nicht auf Hilfe von wo auch immer gewartet, um die Welt zu erkunden/zu “erobern”; und die Erfinder im Europa der vergangenen Jahrhunderte haben auch nicht darauf gewartet, daß irgendjemand kommt, um ihren Ideen, Erfindungen zum Durchbruch zu verhelfen, sondern sie haben sich selbst(sic!) für diese eingesetzt.

  3. sokrates9

    thomas Holzer@…..Es gab -zumindest bis vor gar nicht so langer Zeit, noch den Begriff “Eigenverantwortung”..
    Eigenverantwortung heißt aber auch Ideen zu haben und Alternativer zu entwickeln! Und genau da krankt es –
    allgemein – lernt man in den neuen Gendermittelschulen nicht mehr – und speziell noch mehr bei Moslems, die im Auswendiglernen und rezitieren des Korans die Vollendung menschlichen Denkens sehen!

  4. Menschmaschine

    @ Thomas Holzer

    Natürlich muß der Antrieb von den Moslems selbst kommen, aber wenn es politische Unterstützung gibt, dann für jene, die eine Aufklärung versuchen und nicht für jene, die das verhindern wollen.
    Übrigens hatte auch Columbus politische Unterstützung, und zwar von der spanischen Königin.

  5. Thomas Holzer

    “Übrigens hatte auch Columbus politische Unterstützung, und zwar von der spanischen Königin.”

    Das meine ich ja; die haben nicht darauf gewartet, daß ihnen jemand aus England, Schweden oder den Niederlanden “zu Hilfe kommt”, geschweige denn auf Hilfe von den Osmanen gewartet 😉

  6. Christian Peter

    ‘Der Islamismus findet statt, wo unter Berufung auf die Religion Gewalt angewendet wird oder zur Gewaltanwendung aufgerufen wird, um andere zu unterwerfen’

    Der gesamte Islam beruht auf Unterwerfung der Ungläubigen (Kefire). Man braucht sich nur die religiösen Schriften des Islam anzusehen, der Kampf gegen Ungläubige bildet den zentralen Bestandteil dieser Schriften, mehr als 64 % des Textes widmet der Koran den Ungläubigen.

    In Sure 8, Vers 5 heißt es : “Siehe, schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen.”

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .