Islam: Die Bedrängungen kommen näher…..

Von | 18. September 2014

“…….Ich liebe meine Heimat, aber ich kann dort nicht leben, weil ich dort nicht frei bin. Diese Welt akzeptiere ich so, wie sie ist, und lasse sie dort, wo ich nichts dagegen ausrichten kann: in Nordafrika, hinter dem Mittelmeer. Jetzt aber greifen diese Anmaßungen, Bedrängungen und Nötigungen aus Ländern, die ich meinte, hinter mir gelassen zu haben, in mein wunderbares Deutschland…..” (hier)

5 Gedanken zu „Islam: Die Bedrängungen kommen näher…..

  1. Herbert Manninger

    Einwanderer, die sich bei uns integriert haben, wundern sich ja am meisten, wie verantwortungslos “unsere” Politiker und Medien mit der fast unbeschränkten Einwanderung in unsere Sozialsysteme umgehen und besoffen vor Toleranz(=Feigheit) gegenüber den Islamisten sind.
    PS: Und dass die Frau Siahi den Linksextremisten/Multimillionär Augstein als intelligent bezeichnet, schreibe ich ihrer orientalischen Phantasie und Gastfreundschaft zu….

  2. Christian Weiss

    Es ist kaum zu fassen, was Jakob Augstein Woche für Woche für einen riesen Bockmist erzählt.

  3. Aron Sperber

    Von Nigeria bis Indonesien hat der Terror von Islamisten hunderttausende Menschen das Leben gekostet.

    Da der Islam heute zu Deutschland gehört (im Gegensatz zu den 300 Kugelschreiber-Opfern), handelt es sich beim Islamisten-Terror um ein reales Risiko, das von halbwegs intelligenten Menschen entsprechend ernst genommen wird.

    Der dumme Jakob Augstein gehört natürlich nicht dazu:

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2014/09/11/dumm-und-dummer/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.