Islam: Tasuend Jahre Stillstand…

“…..Die Scharia ist im Kern das Rechtssystem eines frühmittelalterlichen Nomadenvolkes, das keine Gefängnisse hatte und deshalb auf Körperstrafen setzen musste. Es ist Stammesrecht. So wie man in Saudi-Arabien erkennen sollte, dass sich die Erde um die eigene Achse dreht, sollte man auch erkennen, dass sich die Gesellschaft in den letzten tausend Jahren entwickelt hat…” (hier)

9 comments

  1. H.Trickler

    Der verlinkte Artikel ist sehr unpräzise.
    Und ob sich die Erde um die eigene Achse dreht ist gemäss Relativitätstheorie eine Frage der Perspektive.

  2. aneagle

    und wen es kränkt und beleidigt, dass immer noch nicht alle einig sind, dass der Islam zu Deutschland gehört(© Wulff-Merkel), Geduld: Bald gehört Europa zum Islam.

  3. Herr Karl jun.

    Inhaltliche Tiefe und Sachverstand dieser Beiträge passen ja perfekt zur orthografischen Hoppalqa in der Überschrift (“Tasuend”). Ist es für echte oder vorgebliche Liberale wirklich so schwer, dass Wort Islam ohne Geifer vor dem Mund über die europäisch-welken Lippen zu bringen?

  4. astuga

    Gemach, Herr Karl jun.
    Immerhin heißt doch Islam angeblich Friede (Wurzel slm).

    Ist natürlich Unfug.
    Richtiger ist Hingabe bzw Unterwerfung (unter den göttlichen Willen).
    Arabisch ist eben eine eigene Sprache und Begrifflichkeiten nicht immer identisch.
    Allahu Akbar etwa heißt auch nicht einfach Gott ist groß, sondern Gott ist der Allergrößte aber ebenso Gott ist der Allerälteste (kabir – groß, alt – Akbar – der aller-größte, älteste).

    Mehr zum Islam im Web unter: “calameo Islam Reader”

  5. Thomas Holzer

    @Herr Karl jun.
    Ich darf mich Ihrer Kritik anschließen
    Der Geifer, der Furor der hier versammelten Liberallalas gegen alle!, die sich zu dieser Religion bekennen, ist leider nicht enden wollend.
    Wage aber einer, mit der selben Pauschalierung, alle Deutsche als Nationalsozialisten zu verunglimpfen, ist der Geifer und Furor ident.
    All die sehen den Balken in ihrem eigenen Auge nicht; oder wollen diesen nicht sehen……..

  6. Fragolin

    @Herr Karl jun.
    Wer mit “Hoppalqas” wirft, sollte nicht im Duden sitzen!

  7. Thomas Holzer

    @Fragolin
    Mit Verlaub, aber fühlen Sie sich u.U. denen verpflichtet, welche einer -wie auch immer gearteten “autochthonen” Bevölkerung das Wort reden?!
    Wer ist eigentlich autochthon in Wien, Graz, Klagenfurt, Linz et al.?!
    Ein Großteil ist denn doch wohl zugewandert, wenn auch -die damaligen Verhältnisse bedenkend- “nur” aus den sogenannten Kronländern.
    Es gibt auch Studien über die Bewohner von sogenannten Seitentälern in diesem Lande, welche der “Verheiratung untereinander” zumindest eine gewisse “Vertrottelung” attestieren 😉

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .