Islam und SPÖ: Im Wiener Sumpf

Von | 6. August 2016

“……Die Wiener SPÖ hat Vertreter des politischen Islam sowie Leute aus dem Umfeld reaktionärer Kulturvereine in ihre Reihen integriert. Was türkische Nationalisten und Islamisten mit den Werten der Sozialdemokratie gemeinsam haben, konnte bis dato niemand schlüssig erklären. Den Sumpf, der unter dem Deckmantel von Integration, Multikulti und interreligiösem Dialog unter der Ressortzuständigkeit der SPÖ Wien entstanden ist, haben wir beim Skandal in islamischen Kindergärten eindrucksvoll vorgeführt bekommen. Es wird niemanden wundern, wenn die SPÖ eines Tages auf der politischen Intensivstation aufwacht…..” (hier)

12 Gedanken zu „Islam und SPÖ: Im Wiener Sumpf

  1. stiller Mitleser

    Ganz, ganz richtig!
    Die Roten waren und sind einfach zu bequem um sich zu informieren was da eigentlich lief und läuft und die Grünen zu opportunistisch.

  2. Thomas Holzer

    “Was türkische Nationalisten und Islamisten mit den Werten der Sozialdemokratie gemeinsam haben, konnte bis dato niemand schlüssig erklären.”

    Doch, ich kann es erklären:
    Allen Drei ist der Zwang auf alle, ohne Rücksicht auf Verluste, gemein.

  3. Fragolin

    Wenn man in deren Ideologie an der richtigen Stelle dropdown-Felder einfügt, wo man zwischen “Marx”, “Lenin”, “Mohammed” und “Allah” auswählen kann, gibt es kaum noch erkennbare Unterscheidungen. Selbst die Ansage, das was sich in Wien “Sozialdemokratie” nennt hätte nichts mit strammem “Sozialismus” zu tun kann man ohne Bügelfalte auf die Aussage plätten, der Islam hätte nichts mit dem Islamismus zu tun. Zwischen die Führer-orientierten Sozialisten, in deren System immer ein Großer Vorsitzender, ein Geliebter Vater, ein Heroischer Held oder auch nur ein schnauzbärtiger Gefreiter mutig voranschreiten muss, damit die stramm auf Linie gebügelten Lemminge ihm bis in den Tod folgen und die Feinde/Konterrevolutionäre/Ungläubigen (noch eine dropdown-Liste…) im Staub zermalmen können, und dem auf genau das gleiche System abzielende Islam, dessen Erfüllung eine amorphe Masse gehirngewaschener Untertanen ist, die ihrem Khalifen mit dem gleichen blinden Kadavergehorsam zu folgen haben wie der stramme Genosse seinem Großen Obertanen, passt kein Blättchen feuchtes Einlagiges. Sozialisten, Nazis und Islam – irgendwie die gleiche Schlange, nur mit drei unterschiedlichen Köpfen. Sogar ihre ideologischen Kampfschriften kommen auf der gleichen Welle literarisch ungenießbaren Bracktextes daher, wobei man Marx und Lenin noch zugestehen muss, es wenigstens versucht zu haben, so etwas wie Intellektualität einzuweben. Das irrsinnige Wortgewusel des geistlos aus seinem eigenen Zusammenhang zerwürfelten Surengemischs als das persönliche Wort Gottes zu bezeichnen, kann man, wenn man an einen allmächtigen und weisen Schöpfergott glaubt, allerdings nur noch als Blasphemie betrachten. Da hat Satan scheinbar ganze Arbeit geleistet, dass ein machtgeiler brutaler Kameltreiber ihm auf den Leim ging und wirklich glaubte, es mit einem Erzengel Gabriel zu tun zu haben. Und über den gestanzten Irrsinn des Schnauzbartes aus Braunau braucht man auch nicht mehr nachzudenken. Leute, die sich dieses Machwerk heimlich besorgen um ihn als Quell und Inspiration zu nutzen, können geistig nicht normal entwickelt sein.
    Wieso nur hat es die Vernunft auf dieser Welt so schwer? Die einzige wirklich von Vernunft und Intellekt geprägte Phase eines kleinen Teiles dieses Planeten scheint gerade endgültig unter dem Irrsinn, der vor hundert Jahren begann und in unterschiedlicher Ausprägung mit unterschiedlichen Namen immer übler wütet, zermatscht zu werden.
    Die Menschheit hatte ihre Chance. Die nächste wird wohl wieder ein paar hundert Jahre dauern, falls nicht vorher der Irrsinn mit den ihm heute zur Verfügung stehenden Waffen dem ganzen Spiel ein knalliges Finale beschert. Für den Genossen Vorsitzenden, Führer, Prophet und Allah, BUMM.

  4. Fragolin

    Wo ein Deutscher ist, da ist das Deutschtum!
    Wo ein Genosse ist, da ist die Partei!
    Wo ein Muslim ist, da ist der Islam!
    Immer der gleiche Irrsinn, nur mit unterschiedlichen Symbolen bepinselt.

  5. waldsee

    die geistige verwandtschaft dieser ideologien ist erschreckend.beiden gleich ist die unterwerfung des individuums zu einem höheren zweck,handelt es sich nun ums paradies auf erden, oder nach vorleistung drüben. eine garantie ,daß es sich um 72 ideale jungfrauen handelt und nicht um eine häßliche 72 -jährige,gibt es nicht.

  6. waldsee

    die gefahr ist nicht der terrorismus,bedrohlich für den einzelnen ist die sich einschleichende, schleimige ideologie.
    anschläge dienen der angstverbreitung und der rekrutierung,die nicht gewaltbereiten erkennt man am breiten lächeln und der vorauseilenden höflichkeit.( typus: netter,arbeitsamer gemüsehändler ums eck mit kopftuchfrau und kind)
    und das muß auch nicht immer stimmen.

  7. astuga

    @Christian Peter
    Da sieht man wieder mal, eine Hauptursache des Terrors ist, dass wir diese Leute zu wenig respektieren und nicht auf sie zugehen.

    In Wien wäre das nicht passiert, da hätte er auch noch eine Gemeindewohnung bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.