Islamische Werte, frei Haus

Von | 23. März 2017

“….Deutschland ist nicht die Heimat meiner Vorväter, aber dafür – und das ist mir viel wichtiger – die Heimat meiner Werte. Ich habe zwar zwei Drittel meines bisherigen Lebens hier verbracht, aber vielleicht bin ich ja doch ein sturer Beduine geblieben. Jedenfalls lasse ich mich nicht „ruhigstellen“ und werde auch weiterhin davor warnen, dass wir gerade dabei sind, durch Massenimmigration die Werte der Aufklärung und der offenen Gesellschaft aufs Spiel zu setzen…..” (hier)

28 Gedanken zu „Islamische Werte, frei Haus

  1. Thomas Holzer

    Leider hat dieser Mann nur allzu recht.
    Vor allem ist diesem Satz “Die Werte der offenen Gesellschaft sind nicht verhandelbar! Leider scheinen vor allem die neuen Multikulturalisten in dieser Hinsicht taub zu sein.” vollinhaltlich ohne Wenn und Aber zuzustimmen.
    Aber “unsere” gewählten Politikerdarsteller behaupten seit 2015 doch öffentlich -und leider ohne jeglichen Widerspruch- daß die Werte der offenen Gesellschaft jeden Tag aufs Neue verhandelt werden müssen.
    Mit diesem politischem Personal und dem “alternativ” zur Verfügung stehendem Personal für die nähere Zukunft schwant mir nichts Gutes 🙁

  2. Hanna

    @raindancer: “Mad Fauna Zeitgeist” auf Youtube, ebenfalls tolle Frau. Mit sehr zeitkritischen wahren Texten in Satire-Rap verpackt. Keine Jungtussi, und trotzdem Rap, aber auf Poetisch.

  3. mariuslupus

    Absolut zutreffend. Wahrscheinlich hat der Autor, als junger Mensch, den Glauben an die Politiker noch nicht verloren. “Die Politik reagierte zu spät”. Wer zu spät reagiert, kann, theoretisch, noch immer reagieren.
    Die Politiker mussten nicht reagieren. Die Politiker haben das Drehbuch für die sogenannte “Flüchtlingskrise”
    selbst verfasst, und nach und nach, inszeniert und realisiert. Ein taktisch-operatives Meisterstück. Zuerst unter der Wahrnehmungsschwelle zu agieren, als die Fakten nicht mehr zu leugnen waren, die Medien los zulassen.
    Die Medien haben durch ein propagandistisches Trommelfeuer die Öffentlichkeit der eigenen Meinung entleibt. Die erfolgreich Indoktrinierten wurden in ihre selbst gewählte Unfreiheit entlassen.

  4. Falke

    O.T.: Warum wird die Identität des Attentäters von London so sorgfältig geheim gehalten? Zumindest der Vorname und die Initiale des Nachnamens werden ja immer veröffentlicht. Könnte es sein, dass es vielleicht wieder der bedauerliche Einzelfall eines psychisch gestörten Täters war, der mit nichts nix tu tun hat?

  5. raindancer

    diewelt zitiert the independent …
    Britische Medien: “Hass wird in wachsendem Maße zu einer politischen Währung”
    „The Independent“: Hass facht Terrorismus an London

    „In den vergangenen Monaten ist die Rhetorik der religiösen und ethnischen Spaltung weltweit lauter geworden – angesichts der jüngsten Verluste der IS-Terrormiliz auf dem Schlachtfeld ist das vielleicht paradox. Die Bemerkungen von US-Präsident Trump über Muslime und sein Versuch, einen Einreisestopp gegen sie zu verhängen, haben die Spannungen verschärft. Der diplomatische Streit der Türkei mit Deutschland und den Niederlanden führte dahin, dass der türkische Präsident Erdogan von einem „heiligen Krieg“ in Europa redet. Hass facht Terrorismus an, doch er wird auch in wachsendem Maße zu einer politischen Währung. Diese jüngste Gräueltat darf nicht zur Rechtfertigung weiterer rhetorischer Exzesse dienen. Wie immer besteht die richtige Reaktion auf Terroranschläge darin, zuerst an die Opfer zu denken, die dabei getötet oder verletzt wurden, zu trauern und all jene zu unterstützen, die von dieser sinnlosen Gewalt getroffen wurden. Doch mehr noch als das müssen wir als Gesellschaft mit dem normalen Leben weitermachen, einander Stärke geben und vereint gegen Extremismus in allen seinen Formen vorgehen.“

    Wir sind schuld dass es Terrorismus gibt…logisch ….
    also liebe Leute ..Klappe halten,der islam ist toll sagen, schutz-befohlen-e willkommen heissen, weiter fürs establishment zahlen und nicht rechts wählen! :))))

  6. Christian Peter

    @Falke

    Mittlerweile scheint es ein europaweites Abkommen zu geben, Terroranschläge nach Möglichkeit zu verharmlosen und Unwahrheiten zu veröffentlichen, bloß um die Bevölkerung nicht zu beunruhigen. Wenn es sich tatsächlich um einen Einzeltäter handelt, wie in österreichischen Medien behauptet, könnte selbstverständlich die Identität des Täters preisgegeben werden.

  7. Falke

    @stiller Mitleser
    “British citizen” sagt noch gar nichts. Das ist auch der Bürgermeister von London. 🙂

  8. Rennziege

    23. März 2017 – 12:18 — Falke
    Stimmt. Auch Jack the Ripper war gebürtiger Brite. Allerdings meuchelte er diskreter und ward nie gefasst. 🙂

  9. Reini

    Kann man sagen, es werden die Opfer der fehlgeschlagenen Flüchtlingspolitik geduldet, oder hat es diese Gefahren auch schon vor 10 Jahren in diesem Ausmaß gegeben? … Die Bundesregierung verurteilt natürlich diesen Anschlag und zeigen Mitgefühl,… ich habe leider kein Mitleid!

  10. sokrates9

    Komisch dass nirgendwo das Wort Islam fällt! Das ist sicherlich das kleinste gemeinsame Vielfache mit großér Wirkung

  11. Falke

    @sokrates9
    Immerhin haben die Briten das Attentat bereits als “islamistisch” identifiziert.

  12. Gerald Steinbach

    Der ORF Terror Experte hat gestern in der zib beruhigend vermittelt das die Wahrscheinlichkeit das man bei Einen Anschlag stirbt vernichtend gering ist
    Bei Verlust eines armes wird es wahrscheinlich auch nur geringfügig höher, ..

  13. Falke

    @sokrates9
    Entschuldigung, ich habe bei meinem vorigen Posting ganz vergessen zu betonen, dass die Tat und der Täter mit dem Islam nichts, aber auch gar nichts, zu tun haben. Die weiteren 8 bisher verhafteten Personen wohl auch nicht, obwohl man in diesem Fall dann schwerlich von einem Einzeltäter sprechen kann.

  14. Rennziege

    23. März 2017 – 15:44 — Gerald Steinbach
    Leider ist es so. Die islamischen Werte, wie unser Hausherr und Imad Karim sie nennen, werden uns großzügig frei Haus vermittelt. Gottlob ist Antwerpen offenbar mit einem blauen Aug’ davongekommen, sofern diese Hoffnung nicht verfrüht ist. Aber die Einschläge kommen immer näher — ohne dass die Profiteure der Willkommenseuphorie auch nur mit einem Öhrchen wackeln.

  15. Gerald Steinbach

    Rennziege
    Eigentlich hat der Beginn der Rallye in Österreich (Graz)stattgefunden, ja Antwerpen ist gut
    ausgegangen, aber die nächste bestimmt nicht mehr

  16. raindancer

    und schon wieder eine Amokfahrt in Antwerpen……….

  17. sokrates9

    Gerald Steinbach: Das einzige Attentat dass nach gleichen Muster durchgeführt wurde, aber GAR NICHTS mit dem Islam zu tun hatte, war in Österreich! Hier erkennt man den Weitblick der österreichischen Behörde und der Medien!!

  18. mariuslupus

    Der Attentäter wurde identifiziert, heisst Masood, oder Massud. Geboren in England. Lange Liste an Verstössen gegen das Gesetz durch Gewalttaten. Aber nicht irgendwie mit Konsequenzen belegt.
    Aber, es wird zu Realität was sich der Mayor von Londen, Sadiq Khan, ein Moslem, wünscht. Jede Grosstadt wird in der Zukunft mit Terror leben müssen. Selffulfilling prophecy.

  19. Johannes

    4293 Beschimpfungen, Bedrohungen, Einschüchterungen an eine einzige Frau gerichtet die sich gegen das Kopftuch entschieden hat, das sagt alles aus. Wer da nicht begreift was in dieser Masse an Zuwanderer tickt der ist vielleicht im innersten seines gutmenschlichen Herzens ein mittelgroßes Monster.

    Ich wage zu behaupten diese 4293 Menschen sind Durchschnittsrefugees nicht die herkömmlichen Gefährder, nicht die eingeschleusten IS Sympathisanten, nein es sind die Otto Normalverbraucher Muslime, gekommen um zu bleiben aber auch gekommen um die eigene Lebensweise unbedingt beizubehalten und das geht nicht gut, da kann mir erzählen wer will, das geht nicht gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.