Islamist am Tempelberg: “Take the Refugees!”

“In an address delivered at the Al-Aqsa Mosque, Sheikh Muhammad Ayed said that the European countries are not motivated by compassion toward the refugees, but by their need for labor. “We shall conquer their countries,” he declared in the address, which was posted on the internet on September 11, 2015.
Sheikh Muhammad Ayed: “(The infidels) want us to be tormented. They want us to be humiliated. (The Quran) says: Tthe [sic] Jews and the Christians will never be pleased with you,’ but we will never follow their religion. This dark night will be over, and soon, we will trample them underfoot, Allah willing. Germany is not a compassionate country that wishes to absorb refugees from Syria and Iraq, and Palestinian refugees in the Levant and elsewhere. Europe has become old and decrepit, and needs human reinforcement. No force is more powerful than the human force of us Muslims. Oh Muslims, the Germans say, in their economic reports, that they need 50,000 young workers. Now, they have got 20,000, and they want another 30,000 and more, to work in their factories. They are not motivated by compassion for the Levant, its people, and its refugees. Throughout Europe, all the hearts are infused with hatred toward Muslims. They wish that we were dead. But they have lost their fertility, so they look for fertility in their midst. We will give them fertility! We will breed children with them, because we shall conquer their countries – whether you like it or not, oh Germans, oh Americans, oh French, oh Italians, and all those like you. Take the refugees! We shall soon collect them in the name of the coming Caliphate. We will say to you: These are our sons. Send them, or we will send our armies to you.”

10 comments

  1. elfenzauberin

    Das sind ja nette Aussichten!

    Kann man das vielleicht auch dem Hrn. Kilian Kleinschmidt, seines Zeichens Berater der Fr. Mikl-Leitner, zur Kenntnis bringen?

  2. CE___

    Ich muss diesem Mann bei aller Ablehnung doch konzedieren die Sache aus Sicht der Moslems ganz klar zu sehen.

    Unsere europäische “Lasset-alle-Welt-herein”-Fraktion braucht Menschenfutter die für sie die “Dreckshackn” macht weil “wir” sie nicht mehr machen wollen, da “wir aufgrund Sozialstaat zu gut dafür sind”, und in Zukunft nicht können weil zu alt und in Pense.

    Dies wird auch ja offen von unseren politischen Führern gesagt dass dies unsere “Blutauffrischung” für Gesellschaft und Wirtschaft ist.

    Das ist die ganze Wahrheit und es ist auch mit ein Grund warum ich dieses grünversiffte, elende scheinheilige “Refugees welcome”-Gedönse der Grünen, Sozis, etc. zutiefst ablehne.

    Hinter dieser ganzen Gutmenschenmaske kommt die teufliche Fratze der eigentlichen Menschenverachtung hervor, da es nicht nicht um Nächstenliebe oder Mitgefühl (compassion) geht, auch wenn es so verbrämt wird, sondern um knallharte egoistische persönliche und wirtschaftliche Interessen.

    Und dieser Prediger hat das begriffen. Und ist dementsprechend sauer. Wäre ich auch……

    Da gab es von Hr. Ortner vor 2-3 Wochen ein “quergeschrieben” in “Der Presse”, da schrieb ich schon soetwas, frei aus dem Gedächtnis jetzt:

    “Hr. Ortner, vielleicht eine Idee für das nächste Quergeschrieben, unsere “Flüchtlinge” in Traiskirchen zu befragen, was die denn eigentlich davon halten über die Rolle, die wir ihnen in unserer Gesellschaft zugestehen wollen, u.a. die der Hinter-Auswischer im Altersheim für unsere Alten und einmal unsereiner selbst, wenn es so weit ist….werden die begeistert sein?…

    Mein Kommentar war 3 Tage online mit 3-4 Plus, dann nachträglich (hoho :)))) gelöscht….

    Ja, diese Frage war wohl zu häretisch…die Antwort gibt mir jetzt 3 Wochen später dieser Prediger….

    Weiters stellte ich in diesem Kommentar die normale (ohne jeden Sarkasmus) Frage ob denn nicht der japanische Weg der Bessere auch für uns wäre….Automatisierung, Roboterisierung, etc…..anstatt Import von Millionen Fremden….

    Auch samt und sonders gelöscht, offenbar auch zu subversiv für die “Lasset-alle-Welt-herein”-Redaktionslinie…

  3. cppacer

    Stört auch mich, diese ständige Zensur Ortners.
    Kaum etwas deutlicher kritisches (mitunter mit deutlicher Wortwahl)- schon ist es weg.

  4. Thomas Holzer

    @Rado
    Diese Aussagen dieses Bischofs erschüttern mich überhaupt nicht mehr, die katholische Kirche -noch dazu mit diesem Papst- ist schon seit Jahrzehnten im Begriff, sich aufzugeben und anzupassen
    Wer sich mit dem Zeitgeist ins Bett legt, wacht als Witwer auf; oder so ähnlich

    @astuga
    im Libanon wurde das Gerücht gestreut, daß D einen Luxusliner schickt, um Flüchtlinge aufzunehmen und nach D zu verschiffen; darauf wurde die deutsche Botschaft in Beirut fast gestürmt; ein Botschaftssprecher sah sich veranlasst, vor den lokalen Fernsehsendern ein Statement zu verlesen…..

    Politikerdarsteller wie Merkel, Gabriel, Faymann, Fischer, Hollande et al. sind wohl das Grundübel für unsere sterbendes Europa

  5. CE___

    @ Hr. Ortner

    Da ich mir jetzt nicht sicher bin ob Ihre Antwort mir oder Mitposter cppacer galt und um Mißverständnisse damit auszuräumen:

    Mit dieser “kleine Spitze” in meinem Post war in keinster Weise das Forum hier angesprochen, da es ja Fakt ist hier offen (natürlich ohne Beleidungungen,……) seine Meinung kundtun zu dürfen.

    ich schätze es sehr hier in Ihrem Forum freier (auch sarkastisch um Standpunkte besser herauszustellen) Gedanken äussern zu dürfen die anderswo (immer rigoroser leider) “abgedreht” werden.

    PS: Ich denke auch cppacers Reaktion auf mein Post galt eher der Zeitungforum als dem Forum hier.

    🙂

  6. Rennziege

    22. September 2015 – 14:36 H.Trickler
    Ich bitte Sie höflich, meinen Wettgewinn trotz Ihres (hoffentlich nicht endgültigen) Abschieds an
    Rennziege
    c/o Villa Verdin
    Seestraße 69
    A-9872 Millstatt am See,
    wie schon mal mitgeteilt, zu senden. Denn dieser ist einer der wenigen Wettgewinne, die physisch und nicht an der Börse in meinem Leben stattfanden.
    Herzliche Grüße!

  7. astuga

    @Thomas Holzer
    Wie es zu solchen Gerüchten kommt ist leicht nachvollziehbar, wenn etwa die Griechen Fähren für den Transport chartern oder div. europäische Marineschiffe Migranten gleich vor der nordafrikanische Küste an Bord nehmen.
    Imho sind neben Merkel vor allem die Italiener unter der linken Regierung Renzi mit ihrer Seerettungs- und Flüchtlingspolitik für das jetzige Chaos mitverantwortlich.
    Sie haben genau das Gegenteil der australischen Politik verfolgt – und die Migrationsströme sind folgerichtig weiter angewachsen.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .