Islamist durfte in Deutschland bleiben, weil er sich krank meldete

“…Magomed-Ali C. soll einen Sprengstoffanschlag in Deutschland geplant haben und sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Nach einem Medienbericht wurde sein Asylantrag 2017 abgelehnt. Er sei jedoch geduldet worden, weil er angegeben habe, psychisch erkrankt zu sein.” weiter hier

7 comments

  1. Betty

    Sarrazin hat völlig Recht….Deutschland wird unter tatkräftiger Mithilfe von Deutschland abgeschafft…

  2. Falke

    @sokrates9
    In Text steht nur “russischer Staatsbürger”, d.h. er muss nicht unbedingt ethnischer Russe sein. Es ist sogar sehr wahrscheinlich, dass er Tschetschene ist, was aber aus den üblichen p.c. und “antirassistischen” Gründen nicht angegeben ist. Kennt man schon lange. Ein russicher Staatsbürger hat aber in keinem Fall ein Asylrecht, Russland ist ein sicherer Staat (auch wenn es vielleicht keine “lupenreine” Demokratie ist).

  3. Rizzo C.

    Dieses Gebilde namens Deutschland verblödet in galoppierendem Tempo. Der Absturz sollte langsam alle Nachbarländer alarmieren, um ein Übergreifen des Desasters einzudämmen. Wehret den Anfängen!

  4. Mona Rieboldt

    Der Mann wird als “russischer Staatsbürger” bezeichnet. Das soll wohl gedanklich dann zu Putin, dem “Bösen” führen. Der Mann ist aber Tschetschene.

  5. Wanderer

    @Rizzo
    Sie haben völlig recht. Die kleinen Länder und Italien sind auf einem guten Weg, aber Paris weicht Merkel nicht von der Seite.

  6. Johannes

    Das Eigenartige an der jetzigen Situation in Deutschland wie auch in Europa, es gibt überhaupt keine Möglichkeiten einer Einwanderungsbegrenzung, wenn die Zuwanderer “Asyl“ als Codewort verwenden beginnt in Europa ein unendlicher Prozess, wird dazu noch das Codewort “Homosexuell“ dazu gegeben ist eine Abschiebung derzeit unmöglich.
    Wir leben in Europa in einer Gesellschaft die auf eine solche Pattstellung nicht vorbereitet ist.
    Eine starker linker politischer Mainstream hat in den letzten Jahrzehnten Schienen gebaut auf denen nun diese Entwicklungen wie ungebremste Züge laufen.
    Medien und NGO achten streng darauf das Judikative und Exekutive genau nach den Vorgaben der ehemals sozialistisch dominierten Legislative agieren.
    Wobei sicherlich auch die Rechtsprechung in den Jahren zuvor eine gewisse Färbung erfahren hat und so aus Eigenantrieb agiert. Hingegen die Polizei meist näher an der Realität agiert und eine andere Sicht der Dinge hat.

    Die Dogmen werden sich ändern müssen, das ist keine Katastrophe wie uns oft weis gemacht werden soll sondern ein ganz normaler Vorgang einer Korrektur. Ein sozialistisches Weltbild ist nicht mehr realitätskonform und muss durch ein pragmatischeres als Übergangslösung ersetzt werden.
    Jetzt ist die Zeit der Zeichensetzung, Signale nach außen sind das wichtigste um in diesen unruhigen Zeiten etwas Ruhe zu bringen und um eine Ordnung zu schaffen die respektiert wird.
    Danach kann man auch wieder Visionen nach hängen.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .