Islamistischer Prediger soll illegal Corona-Förderung bezogen haben

Von | 18. April 2020

“Die Staatshilfen für Kleinunternehmer locken Betrüger an. In Berlin geht die Staatsanwaltschaft nun einem Fall aus dem Islamistenmilieu nach: Ein stadtbekannter Prediger aus der Salafistenszene soll zu Unrecht 18.000 Euro erhalten haben. mehr hier

Ein Gedanke zu „Islamistischer Prediger soll illegal Corona-Förderung bezogen haben

  1. Selbstdenker

    In Deutschland äußert sich der “Rassismus” gegen Angehörige einer (((bestimmten Religion))), in dem ihre radikalsten Vertreter mit EUR 18.000 entschädigt werden…

    …mal sehen wie rassistische Übergriffe andernorts – z.B. in einem (((bestimmten asiatischen Land))) gemanagt werden:
    https://www.youtube.com/watch?v=bsnHUrpD__E

    Die Nicht-Entschuldigung bei Leuten, die für nicht begangene Taten bestraft wurden, in Form einer gezielten Blumenstrauß-Übergabe vor laufender Kamera.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.