Israel greift iranischen Stützpunkt in Syrien an

Von | 3. Dezember 2017

„Arabischsprachige Medien berichteten am Samstag, Israel habe einen iranischen Stützpunkt in der Nähe der fünfzehn Kilometer südwestlich der syrischen Hauptstadt Damaskus gelegenen Stadt al-Kiswah angegriffen. Der arabischsprachige Dienst von Sky News berichtete, israelische Kampfflieger hätten Luft-Boden-Raketen vom libanesischen Luftraum aus auf die Anlage abgeschossen. Das syrische Staatsfernsehen bestätigte den Bericht. Israelische Flugkörper seien auf eine militärische Stellung in der Nähe von Damaskus abgefeuert worden, von der syrischen Luftabwehr aber abgefangen worden. (weiter hier)

6 Gedanken zu „Israel greift iranischen Stützpunkt in Syrien an

  1. Thomas Holzer

    Ich denke nicht, daß Israel auf Berichte der BBC angewiesen ist! Erfreulicher Weise.
    Daß der Iran gerne zündelt, ist ja hinlänglich bekannt

  2. Rado

    Das war nicht der Erste Angriff dieser Art und vermutlich nicht der Lerzte. Der Iran dürfte sich im Gegensatz zu den Russen dauerhaft in Syrien einrichten. Jedenfalls solange die USA samt Türken und Saudis mit ihren “gemässigten Rebellen” dort aktiv sind.

  3. dna1

    Man stelle sich vor, der Iran hätte von Syrien aus Raketen auf Israel abgefeuert. Das gäbe mehr als einen Bericht auf ortner Online.

  4. caruso

    Juden zu vernichten ist zum Glück nicht mehr so einfach.
    lg
    caruso

  5. Rado

    @caruso
    Die agieren aber auch nicht immer klug und weitsichtig, wie die Grundeinstellung Israels zum IS zeigt.

  6. kannitverstaan

    Wieso aber wird das nur in arabischsprachigen Medien publiziert? Hängt das damit zusammen, dass auch der Koran nur in Arabisch authentisch ist? Hmmm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.