Ist einen Menschen abstechen ein “Zwischenfall”?

Von | 25. Februar 2016

“…..Bei einer Messerstecherei in einem Flüchtlingsheim in Gelsenkirchen ist am Donnerstagabend ein 19 Jahre alter Besucher tödlich verletzt worden. Ein 33-jähriger Bewohner der Einrichtung wurde schwer verletzt und kam in ein Krankenhaus, wie die Polizei Gelsenkirchen am Freitag berichtete.
Beide Männer kommen aus Algerien. Die Behörde sprach von einem Zwischenfall. Die Hintergründe der Tat seien noch nicht bekannt….” (hier)

16 Gedanken zu „Ist einen Menschen abstechen ein “Zwischenfall”?

  1. Christian Weiss

    Die Rückschaffung derer, welche die Konflikte aus ihren Heimatländern nach Europa tragen, müsste eigentlich eines der Kernthemen der Flüchtlingspolitik sein. Und da würde ich nicht erst bei “Zwischenfällen” wie Messerstechereien anfangen.

  2. Reini

    … jo mei, das bissal Ausrauben, Vergewaltigen, Abstechen kann halt in der heutigen Zeit schon mal passieren, man muss eben mit der Zeit gehen! 😉 … was sollen sie den machen, sind traumatisiert, finden keine Beschäftigung, werden frustriert, dann kriminell, usw…

  3. mariuslupus

    Die reinste rassistische Hetzpropaganda. Es war kein Zwischenfall, es handelt sich eindeutig um einen zufälligen Einzelfall. Kein Zusammenhang mit der Herkunft des Täters. Wie konnte dieser Bagatelfall überhaupt in den Medien erwähnt werden ?
    Der Täter darf weiter in Deutschland bleiben. Abschieben ? Die Gutmenschen sind dagegen.

  4. Christian Peter

    Interessante Neuigkeiten : Viktor Orban lässt das Volk in Sachen Flüchtlinge befragen. Wann wird in Österreich und Deutschland in dieser wichtigen Angelegenheit eine Volksabstimmung abgehalten ?

    https://www.google.at/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&ved=0ahUKEwjexsXy5pLLAhXHDxoKHVg8BywQqQIIHTAA&url=http%3A%2F%2Fdiepresse.com%2Fhome%2Fpolitik%2Faussenpolitik%2F4932617%2FOrban-laesst-uber-Fluchtlingsquoten-abstimmen%3Fdirect%3D4932886%26_vl_backlink%3D%2Fhome%2Findex.do%26selChannel%3D103&usg=AFQjCNHHKVNgfwEchgB_dtXb94c1TIHu3Q

  5. Reini

    @Christian Peter ….
    Viktor Orban holt sich nur die schriftliche Bestätigung von seinem Volk, das nicht er der politische Versager ist, sondern “Andersdenkende”! 😉

  6. Thomas Holzer

    @Reini
    Ob so viele überhaupt eine Beschäftigung suchen, wage ich zu bezweifeln; und frustriert waren sie schon in ihren Heimatländern, Benehmen hatten sie dort Großteils anscheinend auch keines; das geht halt leider alles Hand in Hand

  7. Christian Peter

    @Reini

    wie eine Volksabstimmung in Deutschland und Österreich ausgehen würde ? Nach Umfragen lehnt der Großteil der Bevölkerung (ca. 79 %) die rechtswidrige und fatale Einwanderungspolitik der Regierung ab.

  8. Mona Rieboldt

    @Thomas Holzer
    Selbst wenn diejenigen wirklich arbeiten wollen. Wo sollen die Stellen herkommen? Wer bezahlt für einen, der keine Qualifikation hat, die Sprache nicht kann, 8.50 Euro in der Stunde Mindestlohn? Selbst wenn einer in Syrien ein Handwerk gelernt hätte, hat er es in einer bestimmten Weise gelernt, die hier schon lange überholt ist. Dazu kommt, dass die Arbeit in Deutschland sehr verdichtet ist, ob diese Orientalen das überhaupt aushalten, ist fraglich.
    Auch die vollmundigen Zusagen von Mercedes-Chef, diese Leute suchten sie ja als Facharbeiter, haben nur dazu geführt, dass sie ca.40 Praktikastellen geschaffen haben. Davon wird aber nachher keiner eingestellt.

    Und wenn 17 Länder, darunter Algerien und Marokko ihre Kriminellen und Asozialen nicht mehr zurück nehmen, ist das verständlich. Dazu kommt, dass viele froh sind, ihren Überschuss an Menschen los geworden zu sein. Der Fehler liegt bei der deutschen Regierung, die alle aufnimmt, zum großen Teil gar nicht registriert hat, nicht weiß, wie viele frei in Deutschland herum laufen, von denen keiner weiß, wer sie sind. Und das Ganze führt dazu, dass manche Asylanten auch mehrfach Sozialhilfe bekommen.

  9. Reini

    @ Mona Rieboldt
    … könnte es sein das gewisse Großkonzerne (wie z.B. Mercedes) im Geheimen für die Abschaffung des Mindestlohn sind?! … würden sie dadurch nicht Konkurrenzfähiger und mehr Profit abwerfen?!
    … wäre doch toll als Firmenchef wenn ich einen Hilfsarbeiter um 5€ die Stunde beschäftigen könnte,…

    … spätestens wenn die Sozialkassen leergeräumt sind randalieren entweder die Flüchtlinge oder die arbeitslos gewordenen Deutschen,… und die Hackler aus dem Osten bauen alles wieder auf. 😉 … kann man auch als Wirtschaftsaufschwung bezeichnen!

  10. Der Bockerer

    Hat nicht ein bekannter Politiker gwsagt: “Wir müssen diese Leute umarmen!”? Na also: Seid umschlungen, Millionen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.