Italien: Salvini stellt Italiens Premier Draghi Ultimatum wegen Migranten

Von | 3. August 2021

Angesichts starker Migrationsbewegungen in Italien droht die rechte Regierungspartei Lega Premier Mario Draghi mit dem Austritt aus der Koalition, sollte das Kabinett keine einschneidenden Maßnahmen im Land ergreifen: „Ich habe Draghi geschrieben und ihm gesagt, dass das Problem der Migrantenlandungen bis Ende August gelöst werden muss“, sagte Lega-Chef Matteo Salvini im Gespräch mit der Presse gestern Abend. mehr hier

3 Gedanken zu „Italien: Salvini stellt Italiens Premier Draghi Ultimatum wegen Migranten

  1. sokrates9

    Verstehe nicht warum sich Europa mit dem Rettungsschmäh
    so verarschen lässt.wie kann man so eine primitive Ausrede als Argument heranziehen? Natürlich springt jeder ins Wasser wenn die Rettungsboote in Reichweite stehen! Keiner traut sich zu sagen dasss die Retter die edlen Schlepper sind!

  2. seerose

    Ich kann nur sagen, ich finde, das alles abartig.
    Und Österreich schickt Soldaten an die Grenze ins Burgenland, damit sie die “Flüchtlinge” ins Land und zu den Aufnahmestellen begleiten, anstatt sie ganz einfach nicht “aufzugreifen” und in das Land der “Allesschaffer” weiterreisen zu lassen. Das alles ist nur noch absurd und wird unser Land zerstören.

  3. sokrates9

    Seerose@Was denkt sich ein Nehammer bei der Aktion scharf??Scafft er die Schlußfolgerung wer aufgegriffen wir ist gezwungen in Österreich Asyl anzumelden und wir haben wieder mehr auf der Sozialliste stehenoder glaubt er die Österreicher zu beeindrucken wenn er sich martialisch gibt??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.