Italien will lieber Deutschland als die Italiener zahlen lassen

“…..Um die Folgen der Corona-Krise zu bewältigen, hofft Italien auf die Hilfe der anderen Euro-Staaten. Dabei könnte das Land leicht selber genügend Geld mobilisieren. Denn Italien ist gar nicht so verschuldet, wie es auf den ersten Blick scheint. mehr hier

9 comments

  1. Gerald

    Der arme Italiener in seinem Eigenheim hält die Hand auf und der sich stolz wohlhabend wähnende Deutsche in seiner Mietwohnung zahlt.

  2. Sven Lagler

    Szenarien und Rechenmodelle, wie man mit einer ausufernden Staatsverschuldung umgehen kann, gibt es schon länger. Beispielsweise wurde vor einigen Jahren eine 30-prozentige Vermögensabgabe angedacht / vorgeschlagen / errechnet, welche in Spanien einmalig rückwirkend in Höhe von 0,3 % auf Bankguthaben zur „Stabilisierung der Wirtschaft“ realisiert wurde.

    Hätte Griechenland die selbe Steuer- und Abgabenquote wie Österreich, gäbe es nicht nur einen positiven Primärüberschuss (nachdem unter anderem das BIP neu definiert wurde, also plus Schwarzarbeit und Prostitution bei den Einnahmen; minus Verteidigungs- und Bildungsinvestitionen auf der Ausgabenseite), sondern auch einen realen Budgetüberschuss in Höhe von 10 % des BIPS. Griechenland könnte selbst die riesigen, selbst verschuldeten Staatsschulden aus eigener Kraft tilgen.

    Dazu wird es nicht kommen, zumal die Länder mit den höchsten Staatsschulden die Mehrheit, auch und gerade im jetzigen Rotationssystem der Stimmrechte in der EZB haben und somit die Gläubigerstaaten (das sind die mit den niedrigeren Privatguthaben und den teilweise geringen und späteren Pensionen) überstimmen können.
    Das Einfordern von „Solidarität und Gerechtigkeit“ hat bisher immer tadellos einseitig funktioniert.
    Politiker der Nettozahlerstaaten opfern die Interessen ihrer eigenen Bürger dem höheren Ganzen. Alles andere wäre dumpfer Populismus und ein Rückfall in dunkle Zeiten.
    Der Bevölkerung gefällt´s, die „Volksparten“ in Deutschland feiern aktuell Höchststände in den Umfragen.
    Eine Win- Win Situation für alle 🙂

  3. aneagle

    Die europäischen Staaten haben einen genialen Weg gefunden, Deutschland für seine Großmachtträume zahlen zu lassen. Das Nachkriegsmantra “wer zahlt schafft an” ist zwar Geschichte, aber das haben die fleißigen, biederen Deutschen noch nicht verinnerlicht. Dabei heisst das moderne Narrativ Europas in seltener Einmütigkeit: “Wer Ausgaben selbst zahlt, solange es Deutschland gibt, dem ist nicht zu helfen”. Längst steht dieser Wahlspruch, für alle sichtbar, auch auf dem UNO Hauptquartier. Weltweite Beratung: Firma Erdogan & Xi Ping CoKG.

  4. Gerald

    Mit einer ausreichenden Portion Masochismus lässt sich das für die Deutschen schon ertragen. Die hatten noch nie sowas wie „la bella vita“, wie in Italien, die sind prädestiniert dafür.😉

    Un Italiano vero!

  5. Gerald Steinbach

    Mein wirklich großer Respekt an die Deutschen, angefangen von der Euro Rettung bis zur Afrika Rettung, Hut ab, böse Zungen verwechseln dies auch mit Dummheit, aber dies sind wirklich böse Z…

  6. astuga

    Man darf sich von Merkel ein klares Wort der Ablehnung erwarten.

    Etwa so was wie “Geldgeschenk-Orgien”…

  7. sokrates9

    Club Med war schon immer cleverer al die tollpatschigen Deutschen. Aber auch die österreicher zahlen ja gerne für Griechenland, Italie, Portugal und Frankreich.Wenn man keine Ahnung von Volkswirtschaft at und entsprechende Journalisten mit Maturaniveau ( Neu) braucht mman sich nnicht zu wundern dass die Masche der Armen Südländer zieht!

  8. Johannes

    “Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.

    Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.

    Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.” Napoleon I. (Napoleon Bonaparte) (1769-1821)

    Wahrscheinlich stammt diese Aussage nicht von Napoleon sondern vom Deutschen Joseph Görres einem Zeitungsherausgeber der es 1814 Napoleon untergeschoben hat um seine Landsleute einen Spiegel vorzuhalten.

    So oder so es liegt viel Wahrheit in dem Satz, noch immer.

    “Sie könne sich eine deutliche Anhebung des EU-Haushalts vorstellen sowie Anleihen, die durch Garantien der Mitgliedstaaten abgesichert würden, sagte die deutsche Kanzlerin Angela Merkel am Montag.“

    Die Presse 21.04.2020

    Während man in den Nordländern der EU noch geschockt ist über die Bilder von unzähligen Särgen in italienischen Kirchen, über die vielen Toten in Frankreich und Spanien haben sich diese Länder wie es scheint schnell wieder gefangen und erkannt das jetzt die einmalige Chance besteht in Zukunft Schulden auf Kosten anderer machen zu können.

    Wir sollten uns nichts vormachen nicht mangelnde Solidarität von fleißigen, sparsamen Ländern ist es, was den europäischen Geist abtötet, es sind jene Länder welche selbst über ihre eigenen Leichen gehen um an mehr Geld zu kommen, Geld das andere erwirtschaften müssen und diese anderen sind die Österreicher genauso wie die Deutschen und die Niederländer.
    Wer in diesen Ländern mit offenen Augen durch die Strassen geht sieht auch dort Menschen welche Hilfe bräuchten.
    Gerade jetzt mitten in der Krise, wo auch in Ö,D,N schwerste wirtschaftliche Verwerfungen zu befürchten sind, auf Haftungen für die Südländer zu bestehen empfinde ich als Niedertracht.

    Eine Beobachtung von mir, vielleicht nur als Symbol taugend aber dennoch, vor gut 25 Jahren war ich auf Urlaub in Italien, 90 Prozent der Fahrzeuge der Italiener waren von Fiat. Vor zwei Jahren nach längerer Auszeit wieder Urlaub in Italien, 90 Prozent der KFZ mit italienischem Kennzeichen waren deutsche Fabrikate.

    Gut möglich, dass viel Geld für welches Deutschland haftet wieder nach Deutschland zurückfließt. Im Fall Österreich und Niederlande wüsste ich nicht welchen Nutzen wir hätten.
    Die Haftung für Italien wäre also unter anderem von Ö und N bezahltes Subventionsgeld für deutsche Automobilkonzerne.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .