IWF warnt Wien vor Hypo-Haircut

Von | 2. Juli 2014

“….Nach Ratingagenturen, Großbanken und Versicherungen hat nun auch der Internationale Währungsfonds (IWF) vor einem Schuldenschnitt bei der staatlichen Hypo Alpe Adria gewarnt. Es geht um einen “Haircut” auf Nachranganleihen über 890 Millionen Euro, den die Regierung mittels Sondergesetz vorhat. Diese Bonds sind vom Land Kärnten garantiert…” (hier)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.