Je mehr Wirtschaftsfreiheit, um so reicher

“…Es ist ein Allgemeinplatz, dass wirtschaftliche Freiheit, Wirtschaftswachstum und Wohlstand miteinander einhergehen. Wie stark dieser Zusammenhang ist, erweisen insbesondere jene langen Entwicklungen, die sich über einige Jahrzehnte hinziehen. Vormalige Armenhäuser wie Irland, Chile, Russland, China und viele andere haben sich in den letzten 20 bis 30 Jahren durch die Liberalisierung ihrer Wirtschaft zu beachtlichem Wohlstand emporgearbeitet…” (weiter hier)

2 comments

  1. Thomas Holzer

    Aber das wollen die vereinigten Sozialisten und Etatisten eben nicht, weil, oh Wunder, der Reichtum nicht gleich verteilt ist.
    Die bevorzugen es, daß alle, außer sie selbst natürlich, am Hungertuch nagen, der Gleichheit und Gerechtigkeit wegen

  2. mariuslupus

    Die marxistische Wirtschaftslehre hat bereits im 19. Jahrhundert das Dogma von der Verarmung der Massen und dem zunehmenden Reichtum der Kapitalisten, postuliert. Die Lösung, Aufstand der Proletarier, Vernichtung der Burgeoasie. Marx wird recht behalten. Die proletarisch-islamische Revolution kann nicht mehr aufgehalten werden.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .