Jede vierte Schwedin hat Angst, aus dem Haus zu gehen

According to a new survey, almost a quarter of Swedish women are afraid to leave their homes over fears they will be attacked or sexually assaulted. mehr hier

8 comments

  1. Gerald Steinbach

    ….und wenn man jede vierte Schwedin fragt welche Partei sie wählt, dann kommt der Ah a Effekt, eine anomalie der heutigen Zeit

  2. sokrates9

    Die Angst nicht die Mehrheitspartei zu wählen ist aber noch größer! Leider sinkt auch in Schweden der allgemeine IQ, die Medien sind fest in Linker / Feministischer Hand! Wo sind eigentlich die Feministinnen die sich im eigenen Interesse gegen solche Zustände wehren? Voll damit ausgelastet dass lukrative “Vorstandsquoten “erreicht werden??

  3. Gerald Steinbach

    sokrates9
    Vor allem die Angst eine rechte Partei zu wählen ist sehr groß, man muss ja bei “rechts” ja nicht mehr ein “radikal ” anhängen um es finster aussehen zu lassen

  4. Triumph Cruiser

    Solange sich nicht beinahe jede (mutige Schwedinnen wird es immer geben) Schwedin bei Verlassen des Hauses ängstigt, ist in Schweden alles im Lot. Derzeit überwiegt bei einem überwiegenden Großteil der Schwedinnen und Schweden eben die Angst, ja nur nicht irgendwie in ein “ungutes Licht gerückt zu werden”. Ja, schlimm für die 25 Prozent, weiblicher Schwedinnen, aber da werdet ihr wohl durch müssen,- bei so vielen “Pechvögeln” an den Wahlurnen …

  5. Falke

    (etwas) O.T.: Der bayerische Innenminister (CSU!) hat bereits den Schuldigen am Synagogen-Attentat in Halle gefunden: natürlich die AfD, wer sonst? Sogar die verantwortliche Einzelperson kenn er schon: Björn Höcke. Na dann …

  6. Triumph Cruiser

    @Falke:

    … mein Gott, – lass dem fetten, alten Mann (IM / CSU) doch seine Freude … – geht alles vorbei ….

  7. Johannes

    “Der König sorgt sich um die Sicherheit in Schweden“
    Veröffentlicht am 29.08.2019

    Wenn sich sogar schon der König sorgt, dann wird das Problem bald erkannt und für mehr Sicherheit gesorgt werden.

    Blöd nur das in fast allen Beiträgen von der schwedischen Gesellschaft gesprochen wird in der es diese Gewalt gibt, vor allem die schwedische Bandenbildungen sind besorgniserregend,

    2018 gab es in Schweden nach Regierungsangaben 306 schwedische Schießereien und 162 schwedische Sprengungen, wobei manche welche die Gesellschaft sprengen.. äh, spalten wollen nennen es auch schwedische Bombenanschläge.

    Ich denke die schwedische Gesellschaft muss sich jetzt schon bald einmal bei der Nase nehmen, es kann doch nicht sein das diese Gesellschaft so gewalttätig geworden ist in den letzten Jahrzehnten. Also ich würde wirklich dringend einen Appell an die schwedische Gesellschaft richten, werdet endlich friedlicher! Was sollen denn die restlichen Europäer von euch denken ? Nach langer Zeit der Ruhe, des Friedens und der Neutralität fühlt man sich ja in die Zeiten des 30 jährigen Krieges zurückversetzt.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .