“Jedes Kind kommt als Moslem auf die Welt”

“…….This supremacist sentiment is undeniably ugly, but it should not be a surprise to anyone. It is based on a hadith in which Muhammad is depicted as saying: “No babe is born but upon Fitra (as a Muslim). It is his parents who make him a Jew or a Christian or a Polytheist.” (Sahih Muslim 6426)……” (hier)

10 comments

  1. Syria Forever

    Guten Morgen & Shalom.

    Ich dachte das ist allgemein bekannt? Damit hat der Herr mit komischem Hut keine Neuigkeiten erzählt.
    Deshalb ermorden die IS-Killer Brigaden Kinder ab 14. Jahren. Davor dürfen Kinder, wenn sie Knaben sind, frei entscheiden; “Islam oder Kopf ab.”.
    Bei Mädchen ist es anders. Die sind ohnehin Dirnen ab Geburt.

  2. RobertSpeil

    Werter Herr SAHI oder ähnlicher Weiser!Sie sind im frühem Mittelalter oder Vorchristlicher.Denn alle diese vertraten Ihre Aussage über Gott als das Wahre.Dh.jeder wurde im Namen dieser geboren.Durch Sünde aber in eine andere Glaubensgruppe transzendiert-Dh jeder ist als Muslem geboren scheint so klug wie diese!!HVRS

  3. Syria Forever

    Herr RobertSpeil.

    Sie schreiben unreinen Mist. Im Christentum, oder besser, was die Kirchen bestimmen, ist die Taufe unabdingbar. Ungetaufte Kinder wurden in Christlichen Ländern, und werden noch immer, im Falle des Todes im Acker verscharrt.
    Im Islam ist jedes Neugeborene, auch ohne Wasserspiele, automatisch Muslime. Doch ein Unterschied.

    Shalom

  4. Thomas Holzer

    “There is no forced conversion in Islam. ”

    Dieser Mann ist ganz offensichtlich mit der Realität in vielen Ländern nicht vertraut 😉

    Soweit ich informiert bin, kann man vom Islam ja gar nicht “abfallen” (man möge mich korrigieren), wenn dem so ist, und jeder als Muslim geboren wird, warum dann das Köpfe abschneiden, das liquidieren, es handelt sich ja doch immer um Muslime?

  5. Leitwolf

    Ein wunderbares Zitat vor etwa einer halben Stunde (natürlich anlässlich des Anschlags in Paris) auf n-tv gehört:

    “dann wäre das ja Wasser auf die Mühlen derer, Pegida und so weiter, gegen die wir ja eigentlich vorgehen wollen”

    Gesprochen von der Moderatorin. Kommentar überflüssig. Bemerkenswert nur, dass allein das Zitat etwa auf standard.at nicht gepostet werden darf…

  6. Thomas Holzer

    Und man sehe sich nur das erbärmliche Herumgeeiere der Journalisten der deutschen öffentlich-rechtlichen Medien an!
    Da wird ein möglicher islamischer “Hintergrund” für den Terroranschlag in Paris als mehr als nur abwegig erklärt -im Gegensatz zu “rechtsradikalen Terroranschlägen, da wissen alle Journalisten schon vor Stattfinden eines solchen über die Beweggründe der Attentäter Bescheid- und die z.B. in Dänemark erfolgte “Selbstbeschränkung” der Medien nicht als ein dem terroristischem Druck Nachgeben, sondern als Schutz der Mitarbeiter definiert……………..

  7. Mourawetz

    Es ist offensichtlich, dass es sich beim Islam um eine völlig durchgedrehte kranke Ideologie handelt. Das Einzige, was man noch erlauben dürfte, ist der spirituelle Islam, so wie ihn Hamed Abdel-Samad sieht. Beten gegen Mekka, Fasten u. ä. soll erlaubt sein, das ist eine rein persönliche Angelegenheit, stört niemanden. Aber sobald der Islam Zwang ausübt auf die individuellen Freiheiten eines Menschen wie z.B. durch Zwangsheirat, gehört er verboten. auf staatlicher Ebene -Sharia-sowieso.

  8. sokrates9

    Thomas Holzer! @ Stimme überein! Originell der Eiertanz der derzeit in deutschen Medien aufgeführt wird! Der Spiegel schafft es einen Bericht zu schreiben, wo das Wort ISLAM nicht vorkommt – die Täter haben
    “Allahu Akbar ” gerufen – wobei niemand weiß was das heißt – vermutlich ein weiterer Beteiligter?? – im Video wird berichtet die Täter haben eine Kalashnikov verwendet! – wahrscheinlich steckt Putin dahinter!!

  9. Thomas Holzer

    @Mourawetz
    Hätte der “Westen” Rückgrat und Anstand, würde er den “spirituellen Islam” tolerieren, nicht aber die unsäglichen “Neben”Erscheinungen desselben; leider aber kann man dem “Westen” fast schon unterstellen, daß er primär diese unsäglichen “Neben”Erscheinungen nicht nur toleriert, sondern vielmehr fördert, nicht aber die Ausübung eines spirituellen Islam toleriert

  10. Syria Forever

    Herr Mourawetz.

    Persönlich achte ich Hamed Abdel-Samad, doch auch Hamed Abdel-Samad weiss so gut wie ich, das ist Firlefanz. Ich kann ihn aber sehr gut verstehen. Hamed Abdel-Samad hat, wie viele Menschen, Familie und Freunde in Ägypten.
    In dem Zusammenhang habe ich es mit Erdolf of Turkey, den ich absolut nicht schätze doch dem ich zugestehe niemals gelogen zu haben wenn es sich um den Islam handelt. Es gibt nur einen Islam sunnitischer Ausrichtung und dieser ist festgeschrieben im Qur’an der in Benutzung ist. Es gab mehrere Ausführungen und Abwandlungen des Qur’an doch die letzten Originalschriften wurden in Saudi Arabien (oder war es Qatar…?) in den 60igern vernichtet.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .