Jetzt Gold kaufen?

Von | 29. November 2020

„….In München können wir zum Glück auf ein repräsentatives Referenzprodukt (zu Gold) zurückgreifen: das Wiesnbier. Es erfreut sich, wenn auch zeitlich begrenzt, weitläufiger Akzeptanz und ist seit dem Erlass der bayerischen Landesordnung von 1516, in dem das Reinheitsgebot für die Bierherstellung der Stadt München aus dem Jahre 1447 auf ganz Bayern erweitert wurde, ein weitgehend standardisiertes Produkt in annähernd gleichbleibender Qualität. Abgesehen davon ist es hochliquide. Anhand der von ihnen berechneten Wiesnbier/Gold-Ratio zeigen die Experten der Liechtensteiner Incrementum AG, dass das Edelmetall zumindest in der Nachkriegszeit seiner Funktion als Werterhaltungsmittel mehr als gerecht wurde. Konnte man 1950 genau 86,7 Maß Bier für eine Unze Gold konsumieren, waren es 2019 sogar 115. Dieses Mehr entspricht über die 70 Jahre betrachtet einer durchschnittlichen Jahresrendite von 0,4 Liter Wiesnbier je Goldunze. Anders ausgedrückt: Hätten Sie 1950 fünf Unzen Gold zur Seite gelegt und jedes Jahr rund ein Viertel Gramm davon verkauft, hätte das im Mittel einer Ausschüttung von zwei Maß pro Oktoberfest entsprochen, und Sie könnten sich von den gut drei verbliebenen Unzen auch heute noch an die 85 Maß gönnen. Zusätzlich zum Erhalt des in Maß-Einheiten gemessenen Wertes kann man daher von dividendenähnlichen Ausschüttungen sprechen. hier

2 Gedanken zu „Jetzt Gold kaufen?

  1. Johannes

    Die langfristige Entwicklung des Goldpreises wird vom Ausgang der Geldpolitik der USA und der EU bestimmt sein.
    Wenn hier etwas ins rutschen kommt wird die Flucht ins Gold groß sein.
    Dann ist aber mit Gegemaßnahmen etwa durch Besitzverbot zu rechnen.

    Kurzfristig glaube ich wird ein Impfstoff gegen Covid19 im Frühjahr zu einem Sinken des Goldpreises führen und zu einem allgemeinen Aufatmen in der Wirtschaft. Der daraus folgende Optimismus wird die Börsen kurzfristig befeuern.
    Daher wäre dann nach meiner Meinung der beste Zeitpunkt wenn man Gold kaufen und Aktien verkaufen wollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.