Journalismus im Klimafieber

“… Für Journalisten – aber offenbar auch für gar nicht so wenige Mediziner – scheint es unverrückbar festzustehen, dass eine Erwärmung auch in unseren Breiten sich in gesundheitlicher Hinsicht nur ungünstig auswirken kann. Das ist Unsinn. In derDiskussion geht es immer nur um zusätzliche „Hitzetote“, nicht aber um die naheliegende Frage, ob bei weiterer Erwärmung das Sterberisiko bei Kälte nicht abnehmen könnte./ mehr

6 comments

  1. Herbert Manninger

    Inmitten dieser Klimahysterie kann sich offenbar jeder Wissenschaftszwerg mit idiotischen und verlogenen Behauptungen wichtig machen. Egal, für Medien ist jede abstruse ,,Expertise” eine Schlagzeile wert.
    Merkwürdig und nur so nebenbei:
    Phrasen wie: bloß keine Ängste schüren, Angst ist kein guter Ratgeber usw. sind urplötzlich aus dem Quasselrepertoire der Guten verschwunden….

  2. sokrates9

    Nicht nur auf medizinischem Gebiet hat der Klimawandel viele positive Seiten! Ein wesentlicher Teil der CO2 Emissionen deren Schädlichkeit noch nicht bewiesen ist) ist auf Heizung zurückzuführen! Habe noch nie gelesen dass infolge des Klimawandels sich Europäer viel durch weniger Heizung ersparen!

  3. Mourawetz

    „Aber solche Prognosen können natürlich bei ohnehin ängstlichen Personen – etwa jungen Mädchen mit einem hohen Neurotizismus – die Ängstlichkeit noch befeuern. Und vielleicht ist genau das ja auch beabsichtigt.“

    „Gebt den Kindern das Kommando.“ (Herbert Grönemaier)

  4. Der Realist

    @sokrates9
    Es ist schon etwas länger her, da habe ich hier einige positive Seiten der Erderwärmung aufgezählt, darunter auch die Ersparnis beim Heizen. Weiters erspart man sich den einen oder anderen Wintermantel, und auch sonstige Winterbekleidung wird möglicherweise überflüssig. Zudem ist dann landwirtschaftliche Produktion in höheren Lagen möglich und vielfach auch ganzjährig, ein entscheidender Faktor um weltweite Hungersnöte zu bekämpfen. Braucht man kaum mehr heizen, dann ist auch die Luftverschmutzung viel geringer, sehr zur Freude der Klima-Gretl und ihrer Anhänger.
    Steigt in Folge der Erderwärmung der Meeresspiegel, haben wir im günstigsten Fall wieder einen direkten Zugang zum Meer, das erspart den Caorle- und Jesolo-Urlaubern lange Anfahrtswege und stundenlange Staus, wieder sehr zur Freude der Klima-Gretl und ihrer Anhänger.
    usw.

  5. Falke

    @sokrates9
    Vielleicht haben Sie es auch mitbekommen: Der Kabarettist Dieter Nuhr hat ja – natürlich sartirisch/ironisch – gemeint: “Was wird Greta machen, wenn es jetzt kälter wird? Heizen doch wohl nicht, oder?” Das hat ihm von den völlig geist-, witz- und humorbefreiten Klimahysterikern natürlich einen wilden Shitstorm eingebracht 🙂

  6. sokrates9

    Falke@ Das was derzeit in Sachen Klimapanik aufgeführt wir ist pures Cabaret! Würde Deutschland ganz auf den Fahrzeugverkehr verzichten (Esel / Kamel eventuell noch zulässig) würde sich die Welttemperatur theoretisch – praktisch nicht messbar! um o,o1 Grad ändern! Trotzdem hat die Politik auf Vorgabe der NGOs die CO2 Klimaziele mit Milliardensanktionen akzeptiert obwohl bisher kein wissenschaftlichrer Beweis der CO2 Theorie besteht!

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .