Kampf gegen die Wiederkehr der Zinsen

Von | 18. April 2017

“…..Während Draghi die Fortsetzung seines Milliardenprogramms ankündigt, macht Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble gerade einen Vorstoß, der dem EZB-Chef gefallen dürfte. Das Bargeld stört die Verwalter unserer Finanzströme. Man kann sich mit ihm Negativzinsen entziehen, Geschäfte ohne Banken und damit ohne extra Gebühren abwickeln und außerdem jeglicher Kontrolle und jeden Datenmissbrauch entgehen, weil man erst gar keine Datenspur beim Zahlvorgang hinterlässt. Finanzminister wie auch Geldinstitute finden es natürlich besser, wenn die Bürger ihr Geld nicht mehr so viel unkontrolliert und ohne Bankeneinfluss einsetzen können….” (hier)

3 Gedanken zu „Kampf gegen die Wiederkehr der Zinsen

  1. mariuslupus

    Wieso heisst der Schäuble , Bundesfinanzminister und, Draghi Präsident einer EU Bank ? Gibt es dafür nicht eine zutreffendere Beruffsbezeichnung ?

  2. aneagle

    Wenn man den mentalen Verwerfungen der Polit- und Ökonomie “experten” zusieht, kann einem ganz schön schwurbelig werden. Dabei ist es diesmal so einfach:

    1. Jede Wirtschaft, die im Kern auf Investitionstätigkeit beruht, benötigt, so man nicht auf ausschließliche Staatswirtschaft zurückfallen möchte, zu ihrer gewünschten Funktion die Existenz von Positivzinsen. Wirtschaftsstimulation durch schwereloses Experimentieren mit Negativzinsen ist so wahrscheinlich, wie die Erschaffung des Kosmos durch ein großes schwarzes Loch voll Antimaterie.
    2. Bargeld ist das Lieblingsspielzeug der Bevölkerungen. Nimm es ihnen weg und Du hast die Büchse der Bürgerkriege und Unruhen geöffnet. Daneben ist es der billigste, stabilste und motivierendste Anker der Umsetzung von Volkswirtschaft in Realwirtschaft und ein Stück Freiheit für die ohnehin unzufriedenen Insassen der Anstalt. Wer damit spielt, hat den Kinderreim “Messer, Gabel, Scher und Licht, sind für kleine Kinder nicht” (noch) nicht verstanden. Der glaubt auch an ein Überleben am Tage danach oder, dass die Zahnpaste wieder in die Tube zurückgedrückt werden kann.
    3. Lenker, die so offensichtlich Experiment von Existenzgefährdung nicht unterscheiden(können?), müssen umgehend in eine andere, weniger gefährliche, Sandkiste umgesiedelt werden. In der Abteilung Sandkastenstrategie für gentechnikfreie Gurkenkrümmung und Bio-Glühlampen, sowie besonders bei gendergerechten fairtrade-Staubsaugern, herrscht noch ein eklatanter Mangel an kreativen “Experten”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.