Kann Kurz Kanzler?

Von | 25. Dezember 2017

“….Jungen ihre Jugend vorzuwerfen und ihnen allein wegen ihres Alters Fähigkeiten abzusprechen, sagt vermutlich mehr über narzisstische Kränkungen von Älteren aus, die verdrängt werden oder nicht geworden sind, was sie werden wollten, worauf sie meinen, einen Anspruch zu haben. Allerdings dürfen, ja, müssen wir fragen, was Kurz wirklich geleistet hat, dass wir ihm zutrauen sollen, eine Regierung zu führen und Erneuerung voranzubringen. Zweifel sind legitim und angebracht. Denn bisher hat er ja nicht bewiesen, nicht beweisen können, dass er Kanzler kann….” (hier)

8 Gedanken zu „Kann Kurz Kanzler?

  1. Der Realist

    Wir dürfen schon fragen, was Kurz wirklich geleistet hat, wir müssen aber nicht, hat ja auch bei Faymann oder Kern keiner gefragt, und sein Alter ist wohl kein Kriterium mehr, immerhin war er bereits jahrelang Außenminister und dadurch zumindest politische Erfahrung. Kern hingegen hat in einem Unternehmen Karriere gemacht, das als der größte staatliche Subventionsempfänger gilt, und Faymann wurde auch nur durch seine Wiener Haberer politisch groß. Bei Kurz wird stets angemerkt, dass er Studienabbrecher ist, dass Faymann nicht einmal Matura hat, wurde nur am Rande publiziert. Auch bei Strache wird von den selbsternannten “Eliten” gerne der Zahntechniker ins Spiel gebracht, wohl nur um dessen mangelnde Bildung zu unterstreichen. Bei Doris Bures, immerhin jahrelang hochgelobte erste Präsidentin des Nationalrates, vergessen die Linken wohlweislich ihren Brotberuf, Zahnarzthelferin.
    Natürlich muss Kurz jetzt beweisen, dass er es kann, Faymann und Kern haben ja auch bewiesen, dass sie es nicht können.

  2. Thomas Holzer

    Bis dato hat Kurz, außer die Wahl zu gewinnen, realistisch betrachtet noch relativ wenig geleistet.

  3. Falke

    @Thomas Holzer
    Viel mehr hat Faymann in 9 Jahren nicht geleistet 🙂

  4. sokrates9

    Ich finde die Stärke von Kurz ist dass er sich auf keine Kämpfe einlässt und alle “Beleidigungen” nicht einmal ignoriert. Da hat sich schon Wolf ein paarmal die brüchiger werdenden Zähne ausgebissen! Dieses dirty campaigning ohne das mangels eigener Ideen viele anscheinend gar nicht mehr leben können ist ihm völlig fremd.

  5. Johannes

    Kann Kurz Kanzler? Abgesehen das solche kurzen Formulierungen im Moment sehr modern sind halte ich die Analyse von Schmitz für stimmig.
    Ein Kanzler im Österreich von Heute hat neben den Aufgaben im Land auch eine wesentliche Aufgabe im Europäischen Rat.
    Dort wird nämlich heute die Politik gemacht die dann auf alle europäischen Länder durchschlägt, dort sind jene Akzente zu setzen die dafür sorgen das man nachher nicht von Blödheiten gebeutelt wird und die hirnrissigsten Vorschriften die über den Rat gebilligt das Europäische Parlament passieren und über die Kommissare eingefordert werden.
    Alles was heute Regierungen schwächt ist nicht der gemeinsame freie Markt der EU, das ist eine Erfolgsgeschichte. Die Regierungen werden durch bestimmte EU Forderungen die weit vom Subsidiaritätsprinzip entfernt liegen in ihren Grundfesten erschüttert.
    Wenn hier Studenten aus der EU um teures Geld ausgebildet werden und dann das Land verlassen so das in Österreich ein Mangel an Ärzten entsteht der wiederum die Lebensqualität massiv beeinträchtigt dann ist das europäischer Nonsens.
    Wenn wir vom EuGH gezwungen werden sollen jedem Zuwanderer eine Mindestsicherung in der Höhe einer Mindestpension eines Österreichischen Arbeiters-Arbeiterin zu gewähren dann ist das Nonsens,
    Wenn die EU allen ernstes glaubt auf immer und ewig Migranten in der EU verteilen zu können und damit irgendein Flüchtlingsproblem lösen zu können dann ist das Nonsens.
    Wenn Tschtschenen in Wien Restaurantgäste verprügeln und anschließend Polizisten krankenhausreif prügeln und wir dürfen sie aus europäischen Menschenrechtsgründen nicht noch in der gleichen Nacht in Richtung Tschetschenien schicken dann ist das Nonsens.

    Die Österreichische Politik wird im Rat gemacht dort entscheidet sich ob ein Bundeskanzler erfolgreich ist oder nicht. Die Probleme im Land mit den fleißigen Menschen die nur wollen das man sie arbeiten läßt, wenn es geht ohne Schikanen sind dagegen harmlos.

  6. GeBa

    Ja, Kurz ist sehr souverän und das lässt die Alten echt alt aussehen :-))))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.