Kategorie-Archive: Afrika

Marxismus in Afrika: Warum so viele afrikanischen Staaten scheitern

Von | 10. November 2020

“… Die brutale Ablehnung des Kapitalismus zugunsten des Sozialismus durch afrikanische Politiker bei der Unabhängigkeit war weitgehend auf ein tief verwurzeltes Missverständnis zurückzuführen, das Kapitalismus mit Kolonialismus gleichsetzt. Tatsächlich, so Lenin, sei der Kapitalismus die Fortsetzung von Kolonialismus und Imperialismus. Aus diesem Grund wollten die afrikanischen Führer zur Zeit … > weiter lesen

Warum quält die Regierung die Gastronomen so?

Von | 6. November 2020

(ANDREAS TÖGEL) Vielen Unternehmern, besonders solchen, die im Gastgewerbe und in der Hotellerie tätig sind, geht es derzeit wie gesetzestreuen Waffenbesitzern seit vielen Jahren: Sie können noch so brav jedem Bocksprung der Behörden folgen, jede Mange Kosten und Mühen auf sich nehmen (z. B. für die immer strenger regulierte Registrierung … > weiter lesen

„Fluchtursachenbekämpfung“ ist das Unwort des Jahres

Von | 23. Juni 2018

“Das Wort Fluchtursachenbekämpfung ist meines Erachtens das Unwort des Jahres wegen Vortäuschung von Lösungen, die es NICHT gibt. Es wird immer davon geredet, Europa müsse die Fluchtursachen bekämpfen, komischerweise benennt niemand, was die Fluchtursachen sind. Ja, was sind denn die Fluchtursachen? Das bleibt irgendwie immer im Dunkeln, denn würde man … > weiter lesen

Wenn beim Bamf keiner das Telephon abhebt

Von | 23. Juni 2018

Was wir momentan tun, hat so keinen Sinn. Die Leute sind nicht die, für die wir sie halten: Es sind eben keine Ingenieure, Integrationswillige oder Flüchtinge wie uns immer erzählt wurde. Es kommen eher Menschen, die daheim schon Probleme hatten und nicht Fuß fassen konnten. Die Leute kommen aus Perspektivlosigkeit … > weiter lesen

Frau Mogherini lädt neue Gäste ein…

Von | 20. Juni 2018

“Einwanderung ist für die europäische Wirtschaft nach den Worten der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini überlebensnotwendig. Es gebe Bereiche, die ohne Einwanderung von heute auf morgen nicht mehr funktionieren würden, sagte Mogherini heute in Brüssel nach einem Treffen mit den Außenministern mehrerer Staaten der Sahelzone. Deshalb gehe es nicht darum, Migration aus … > weiter lesen