Kategorie-Archive: Asylwerber

Dänemark schickt Asyl-Syrer heim

Von | 8. März 2021

“…. Dänemark hingegen hat jetzt offiziell 94 syrischen Staatsbürgern die Aufenthaltsberechtigung entzogen. Und wird das in Kürze noch bei weiteren 350 Syrern tun. Diese Syrer werden von Dänemark zwar nicht mit Gewalt abgeschoben. Sie werden aber in Abschiebezentren gebracht, aus denen sie nur Richtung Ausland herauskommen können. Das steht … > weiter lesen

Die „grausame“ Abschiebung – und die Fakten

Von | 1. Februar 2021

(ANDREAS UNTERBERGER) Linke Medien, NGOs und Parteien sowie einige christliche Funktionäre und der bei jeder Anti-ÖVP-Zusammenrottung unvermeidliche Othmar Karas haben einen neuen Anlass gefunden (oder konstruiert), sich über eine angeblich “grausame” Abschiebung durch Österreich aufzuregen. Der grüne Vizekanzler Kogler und der grüne Bundespräsident Van der Bellen erregen sich über diese … > weiter lesen

Zitat zum Tage

Von | 17. Dezember 2020

„Wenn wir die Zuwanderung in den Jahren 2015/2016 in die Sozialsysteme nicht gehabt hätten, hätten wir eine Million Hartz-IV-Empfänger weniger. Das gehört zum vollständigen Bild der Debatte auch dazu. Es wird leider häufig genug unterschlagen“ (Friedrich Merz,CDU)

Es gibt keinen Schutz mehr

Von | 10. Dezember 2020

Ein junger Flüchtling aus Syrien, 2016 nach Deutschland gekommen, betreibt einen YouTube-Kanal voller Hass und Hetze mit über einer Million Abonnenten und entsprechenden Werbeeinnahmen, was ihn freilich nicht daran hindert, Hartz-4 zu beziehen. Jetzt ist der Staatsschutz aufgewacht und ermittelt gegen den Künstler, der 69 Videos online gestellt hat./ mehr

Gibt es ein Recht, auf anderer Leute Kosten zu leben?

Von | 30. November 2020

(JOSEF STARGL) Staatliche sowie supranationale Institutionen und Bürokratien inszenieren sich gerne als Problemlöser. Immer mehr Staatsausgaben und ein starker Anstieg der Staatsverschuldung sowie eine supranationale Verschuldung sind damit verbunden. Die EZB-Geldpolitik fördert diese Verschuldung. Der geldpolitische Sozialismus belohnt die Schuldner und bewirkt eine Fehlallokation von Ressourcen.

Die Mitglieder der politischen … > weiter lesen

Der fehlerhafte Kampf gegen den Terror

Von | 13. November 2020

(ANDREAS UNTERBERGER) Österreich ist endlich großflächig gegen die Muslimbrüder vorgegangen. Deren Strategie, auch ohne Gewaltanwendung in möglichst vielen Staaten eine totalitäre islamische Herrschaft errichten zu wollen, war und ist ja noch viel bedrohlicher als einzelne Terroranschläge. Die Muslimbrüder arbeiten meist nicht mit Sprengstoffgürteln und Bomben, sondern letztlich mit der viel … > weiter lesen

Terror in Wien – Die Frage nach dem “Warum”

Von | 10. November 2020

(von Clarisse Pasztory) ‘Warum’ ?- Das haben sich – und mich – viele im Zuge des islamistischen Attentats in Wien gefragt. Warum wir, das kleine Österreich (wo bleibt der verfassungsmässige Rechtsanspruch auf Insel der Seligkeit!), warum ein junger Österreicher, dessen Eltern wir grosszügig als Flüchtlinge aufnahmen?

Zunächst einmal ist Terror … > weiter lesen