Kategorie-Archive: Buch

Buch: „Ayn Rand: Kolumnen und andere Texte (1946 – 1979)“

Von | 9. April 2021

(ANDREAS TÖGEL) Mit Romanen wie „Wer ist John Galt?“ oder „Ein Mann wie Sprengstoff“ und mit politphilosophischen Werken wie „Die Ethik des Egoismus“ und „Für den neuen Intellektuellen“, erwarb die russisch-amerikanische Autorin Ayn Rand weltweite Bekanntheit. Ihr kompromissloses Eintreten für einen durch keinerlei Sozialkitsch verunzierten Kapitalismus und ihre biographisch bedingte, … > weiter lesen

Buchtip: „Die Infantile Gesellschaft“

Von | 26. März 2021

(ANDREAS TÖGEL) Der Autor stellt zu Beginn fest: „Kindische Erwachsene sind Erwachsene im Stand selbstverschuldeter Unmündigkeit“. Die diagnostizierte Infantilisierung der Gesellschaft bedeutet somit einen Rückfall hinter die Errungenschaften der Aufklärung, die Immanuel Kant als den Aufbruch aus der selbstverschuldeten Unmündigkeit definiert und mit der Forderung verbunden hat, sich doch gefälligst … > weiter lesen

Buchtip: „Wie wir wurden, was wir sind: Eine kurze Geschichte der Deutschen“

Von | 20. März 2021

(ANDREAS TÖGEL) Auf einer Länge von nur rund 250 Seiten die Geschichte der Deutschen zu erzählen, ist nur dann möglich, wenn man sich, wie der Autor dieses Meisterwerks, auf die Beschreibung der „großen Linien“ konzentriert, auf denen sie ihren Weg durch die Jahrhunderte beschritten haben.

Was sind für H. A. … > weiter lesen

Buch: „Das war 2020: Lockdown, Freiheit, Migration“

Von | 3. Februar 2021

(ANDREAS TÖGEL) Alle Ereignisse des abgelaufenen Jahres wurden klar vom „Thema Nr. 1“, der Corona-Pandemie, überlagert und in der medialen Berichterstattung vielfach grob vernachlässigt. Die Pandemie steht zwar auch im Mittelpunkt vieler im vorliegenden Sammelband enthaltener Beiträge, doch der Autor unterzieht darin auch eine große Zahl anderer nationaler, wie internationaler … > weiter lesen

Buchtip: „ARES“

Von | 27. Januar 2021

In dem vierten Roman ihrer Romanserie „Kein Fall für Carl Bruni“ mit dem Titel ARES lässt es Monika Hausammann, alias Frank Jordan, den Drahtziehern politischer Machtspiele dämmern. In einem Europa, das gebeutelt ist durch sichtbare und unsichtbare Erschütterungen, kommt es zu politischen Anschlägen, um politische Anschläge zu verhindern. Was ist > weiter lesen

Buchtip: „Und erlöse uns von den Blöden“

Von | 7. Januar 2021

(C.O.) Falls Sie gelegentlich das Gefühl haben, in einer Welt zu leben, in der die Verblödung, das Narrentum und alle anderen geläufigen Schattierungen der intellektuellen Minderleistung plötzlich um sich greifen wie das heuer unser Leben dominierende Virus aus Wuhan, dann haben Sie vermutlich recht mit dieser Diagnose. Dass manche Menschen … > weiter lesen

Buchempfehlung: „Ares: Kein Fall für Carl Brun“

Von | 17. Dezember 2020

(ANDREAS TÖGEL) „Ares“ ist ein packend und mit viel Hintergrundwissen verfasster Politthriller: Vor dem Hintergrund einer Pandemie, deren Gefährlichkeit von Regierungen, sowie Finanz- und Wirtschaftseliten drastisch überzeichnet wird, wird ein von der Öffentlichkeit ignorierter Totalumbau des Polit- und Wirtschaftssystems auf den Weg gebracht.

Ebenso inkompetente wie korrupte weltanschauliche Flachwurzler und … > weiter lesen