Kategorie-Archive: Naher Osten

Buchtip: “Du sollst erfinden”

Von | 31. Oktober 2021

(Christian Ortner/WZ) Was haben der Sonnenkollektor, die geothermische Turbine, Cocktail-Tomaten, der USB-Stick, robotergestützte Wirbelsäulenchirurgie, das erste Freisprech-Smartphone und die künstliche Nase zur Krebserkennung gemeinsam? Antwort: Sie wurden im Laufe der vergangenen Jahrzehnte in Israel erfunden, wie hunderte weitere Innovationen.

Es ist ein merkwürdiges, nicht leicht ohne Stereotype zu erklärendes Phänomen, … > weiter lesen

Wie geht man mit Schurkenstaaten um?

Von | 14. April 2021

(ANDREAS UNTERBERGER) Wir müssen auf diesem Planeten mit einer ganzen Reihe schwer krimineller Staaten zusammenleben. Das konfrontiert die freie, demokratische Welt mit einer großen Herausforderung: Wie sollen wir mit solchen Staaten umgehen? Wo liegen rechtlich, politisch und moralisch akzeptable Strategien, die zweifellos irgendwo zwischen dem Führen von Kriegen wie gegen … > weiter lesen

Ist Palästina ein Staat?

Von | 24. Februar 2021

“….Der hochpolitisierte Internationale Strafgerichtshof hat vor kurzem die Staatlichkeit für die Palästinenser erklärt. Dies geschah ohne jede Verhandlung mit Israel, ohne jeden Kompromiss und ohne anerkannte Grenzen. Sie taten es auch ohne jegliche rechtliche Befugnis, denn das Römische Statut, mit dem der Internationale Strafgerichtshof gegründet wurde, sieht nicht vor, dass … > weiter lesen

Warum die Türkei an Israel scheitert

Von | 10. Januar 2021

Das Jahrzehnt der Feindseligkeit zwischen der Türkei und Israel, eindeutig eine Entscheidung des islamistischen türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan, hat genau das Gegenteil von dem bewirkt, was Ankara gehofft hatte: Das Abraham-Abkommen brachte eine richtungweisende Chance für den Frieden im Nahen Osten. Israels frühere arabische Feinde haben sich aufgereiht, um … > weiter lesen

Was wurde eigentlich aus der Mega-Explosion im Hafen von Beirut?

Von | 4. Januar 2021

Mehr als vier Monate sind seit der gewaltigen Explosion im Hafen der libanesischen Hauptstadt Beirut vergangen, und viele Libanesen fordernAntworten auf die Rolle der vom Iran unterstützten Terrororganisation Hisbollah bei dem Massaker im Hafen. Ausserdem fordern sie ein Ende der iranischen Besatzung des Libanon.

Am 4. August explodierte eine … > weiter lesen

Was die Europäer nicht verstehen wollen

Von | 29. Dezember 2020

(CHRISTIAN ORTNER)Die latente moralische Hybris und das Denken vieler Europäer in untauglichen Kategorien fördert die Selbstmarginalisierung der EU. Dass es ihm gelungen ist, einen historischen Ausgleich zwischen Israel und einer ganzen Reihe seiner arabischen Nachbarstaaten herbeizuführen, wird – unabhängig davon, wie man sonst zum 45. Präsidenten der USA steht … > weiter lesen

Araber warnen USA vor Kuschelkurs mir Moslembrüdern

Von | 8. Dezember 2020

In einer klaren Botschaft an eine mögliche US-Regierung unter Joe Biden haben Saudi-Arabien und Ägypten davor gewarnt, die Organisation der Muslimbruderschaft zu unterstützen. Sie erklären, dass diese “extremistische terroristische Gruppen hervorbringt, die dem Land und der Bevölkerung verheerenden Schaden zufügen”. mehr hier

Das Antisemitsmus-Syndrom der Linken

Von | 2. Dezember 2020

(CHRISTIAN ORTNER) Die SPD-Jugendorganisation erklärt palästinensische Israel-Hasser und Terror-Versteher zur „Schwesterorganisation“. Warum? Von „Tränen in seinen Augen“ berichteten deutsche Medien, nachdem der SPD-Politiker Kevin Kühnert dieser Tage im Rahmen eines digitalen Parteitages der Jungsozialisten seinen Job als Vorsitzender der Jusos altersbedingt aufgegeben hatte. Grund zum Heulen hätte Herr Kühnert tatsächlich,

> weiter lesen

Warum die Muslimbruderschaft aus ihrem Loch gekrochen ist

Von | 30. November 2020

(von Khaled Abu Toameh) Wird eine neue US-Regierung unter Joe Biden möglicherweise die Muslimbruderschaft, die von Ägypten, Saudi-Arabien, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Bahrain und Syrien als terroristische Organisation eingestuft wird, wiederaufleben lassen? Warum freut sich die Muslimbruderschaft über den “Sieg” Bidens?

Es gibt Araber die sagen, sie seien beunruhigt,

> weiter lesen

“Ich bin Donald Trump ausgesprochen dankbar”

Von | 29. November 2020

(Von Felix Husmann)  Unsere siebenjährige Tochter möchte wissen, was Doppelmoral bedeutet. Glücklicherweise ist diese Frage gegenwärtig leicht zu beantworten, da gute Beispiele Schlange stehen. Ich bin Donald Trump beispielsweise dankbar für sein Wirken im Nahen Osten, es lief so erfolgreich wie vonseiten der US-Administration seit 20 Jahren nichts. Das Auswärtige … > weiter lesen